Keine Luftreiniger in Dülmener Schulen
Zu teuer, zu laut und nicht notwendig

Dülmen. Die Stadt wird keine Luftreiniger für die Schulen anschaffen. Das stellte Bürgermeister Carsten Hövekamp im Hauptausschuss klar.

Mittwoch, 03.03.2021, 15:12 Uhr aktualisiert: 03.03.2021, 15:18 Uhr
Keine Luftreiniger in Dülmener Schulen: Zu teuer, zu laut und nicht notwendig
Luftreiniger werden für Dülmener Schulen nicht angeschafft. Foto: dpa

Viele Eltern sind um die Gesundheit ihrer Kinder besorgt, die nach dem Lockdown wieder den Präsenzunterricht besuchen. Sie fordern die Schulleitungen daher vermehrt dazu auf, Luftreiniger anzuschaffen, damit die Virenzahl in den Dülmener Klassenräumen effektiv gesenkt werden kann.

„Alle Räume in Dülmens Schulen können ausreichend gelüftet werden, nur für zwei Räume trifft das aktuell noch nicht zu. Hier arbeiten wir im Moment an einer Lösung", so Bürgermeister Carsten Hövekamp.

Die Stadt Dülmen werde daher keine der drei- bis fünftausend Euro teuren Geräte anschaffen, die zudem Lärm produzierten und hohe Folgekosten nach sich zögen. Die Schulleitungen seien aufgefordert worden, den Eltern mitzuteilen, dass in Dülmen entsprechende Anschaffungen nicht geplant seien.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7847953?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker