Elf neue Corona-Fälle im Kreis
Inzidenzwert steigt leicht auf 31,7

Dülmen. Leicht angestiegen ist zuletzt wieder der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Kreis Coesfeld. Er lag am Freitag bei 31,7, am Vortag waren es noch 30,4 gewesen.

Freitag, 19.02.2021, 11:15 Uhr aktualisiert: 19.02.2021, 11:19 Uhr
Elf neue Corona-Fälle im Kreis: Inzidenzwert steigt leicht auf 31,7
Foto: dpa

Stabil auf einem recht niedrigen Niveau: So lässt sich die aktuelle Entwicklung bei den Corona-Zahlen im Kreis Coesfeld beschreiben. Am Freitag wurden elf weitere Infektionen bekannt (Stand 19. Februar, 0 Uhr). An den Vortagen waren es jeweils ähnlich viele gewesen. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert stieg leicht an und liegt nun bei 31,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Aktive Fälle gibt es momentan 90, sechs weniger als noch am Vortag. 17 weitere Personen gelten wieder als genesen. In Dülmen veränderten sich die Corona-Zahlen zuletzt nur marginal. Es gab keine weiteren Ansteckungen, eine Person hat eine Infektion überstanden. Damit sank die Anzahl der aktiven Fälle auf zehn. Kreisweit die meisten aktiven Infektionen gibt es momentan in Coesfeld (16), gefolgt von Ascheberg und Nottuln mit jeweils 13.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7827989?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker