Digitalisierung, Spendenbereitschaft, Sportplatzsanierung
Was ich am Freitag in Dülmen wissen muss

Dülmen. Dülmen will  bald auch die kernstadt ans Glasfasernetz bringen, die Kunden der Apotheken helfen dem Frauenschutzhaus und die Sportplätze werden modernisiert.

Freitag, 19.02.2021, 06:00 Uhr aktualisiert: 19.02.2021, 08:50 Uhr
Digitalisierung, Spendenbereitschaft, Sportplatzsanierung: Was ich am Freitag in Dülmen wissen muss
Auch die Dülmener Innenstadt soll nach der Pandemie endlich ans Glasfasernetz angebunden werden. Foto: dpa

Das müssen Sie wissen:

Ganz Dülmen ist ans Glasfasernetz angeschlossen. Ganz Dülmen? In der Kernstadt ist die Bereitschaft noch nicht allzu groß. Hier soll die Deutsche Glasfaser nach der Corona-Pandemie einen neuen Anlauf starten.

Zehn Cent Schutzgebühr für eine Plastik- oder Papiertüte müssen Verbraucher in Apotheken zahlen. In Dülmen wird das Geld gesammelt und gespendet. 2020 haben die Kunden der Dülmener Apotheken 2500 Euro gesammelt, die nun an das Frauen- und Kinderschutzhaus übergeben wurden.

Baulich verändert sich viel auf den Dülmener Sportstätten. Der Sportausschuss hat das Budget verabschiedet. Neben großen Investitionen wie Kunstrasenplätzen, übernimmt die Stadt einen Teil des Förderprogramms „Moderne Sportstätte 2022

Wetter:

Heute locker bewölkt und sonnig, am Nachmittag bedeckt, aber trocken. Tageshöchstwerte bei 10 bis 12 Grad, dazu mäßiger Wind aus Südwest bis Süd.

Verkehr:

Sperrungen und Behinderungen wegen Bauarbeiten: Borkener Straße zwischen Baaksquell und Hanninghof; daneben laufen Kanal- und Straßenarbeiten sowie die Wiederherstellung des Marktplatzes nach den archäologischen Untersuchungen in der Innenstadt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7827166?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker