Politik berät über Supermarkt-Pläne
Edeka will Markt in zwei Stufen erweitern

Dülmen. Der Edeka-Markt an der Ecke Coesfelder Straße / Auf der Flage soll erweitert werden. In zwei Schritten soll die Verkaufsfläche von 1200 auf 1570 Quadratmeter erweitert werden.

Mittwoch, 17.02.2021, 19:30 Uhr
Politik berät über Supermarkt-Pläne: Edeka will Markt in zwei Stufen erweitern
Der Edeka-Markt Auf der Flage soll in den kommenden Jahren in zwei Stufen auf insgesamt 1.570 Quadratmeter Verkaufsfläche erweitert werden. Foto: Donald Niehues

Seit 20 Jahren existiert der Edeka-Markt an der Ecke Coesfelder Straße / Auf der Flage.

Von 800 über 1200 auf 1570 Quadratmeter

In den Anfangsjahren genügten noch 800 Quadratmeter den Ansprüchen von Kunden und Betreibern, im Jahre 2007 wurden dann die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Erweiterung auf 1.200 Quadratmeter geschaffen.

Um den derzeit vorhandenen Markt zukunftssicher auszugestalten und eine umfängliche Versorgung des umliegenden Stadtgebietes zu gewährleisten, besteht die Absicht, die Verkaufsfläche in zwei Stufen auf etwa 1.570 Quadratmeter zu erweitern. Diese Erweiterung soll auf Flächen innerhalb des bestehenden Gebäudes verwirklicht werden.

Voraussetzung dafür ist neben einer Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes auch eine Änderung des Flächennutzungsplanes. Damit beschäftigt sich der Wirtschaftsförderungsausschuss in seiner Sitzung am 23. Februar ab 17.15 Uhr in der Aula des Schulzentrums. Die Verwaltung hat dazu im Beschlussentwurf angeregt, die Einleitung des Verfahrens zur 97. Änderung des Flächennutzungsplans für den Bereich „Barriere“ zu beschließen. Im Vorfeld des Verfahrens wurde eine gutachterliche Stellungnahme in Auftrag gegeben.

Gutachter: Keine negativen Einflüsse

Das beauftragte Büro Junker + Kruse kommt dabei zu dem Ergebnis, dass die geplante Verkaufsflächenerweiterung auf maximal 1.570 Quadratmeter sowohl mit dem Einzelhandelskonzept, als auch mit dem Landesentwicklungsplan kompatibel ist. „Des Weiteren können mögliche negative Auswirkungen auf andere Nahversorgungsstandorte und zentrale Versorgungsbereiche laut dem Gutachten ausgeschlossen werden“, so die Verwaltung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7825281?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker