Schwerer Unfall auf der Münsterstraße
Autofahrer überfährt rote Ampel

Dülmen. Teils schwer verletzt wurden drei Männer am Mittwochmorgen bei einem Unfall auf der Münsterstraße. Hier hatte ein Autofahrer an einer Kreuzung eine rote Ampel überfahren.

Mittwoch, 17.02.2021, 16:10 Uhr aktualisiert: 17.02.2021, 16:13 Uhr
Schwerer Unfall auf der Münsterstraße: Autofahrer überfährt rote Ampel
Zu einem schweren Unfall mit drei Verletzten kam es am Mittwochmorgen an der Kreuzung Münsterstraße/Nordlandwehr. Foto: Polizei

Drei Personen wurden am Mittwochmorgen bei einem Unfall in Dülmen teils schwer verletzt. Gegen 7.45 Uhr war ein 61-jähriger Autofahrer aus Essen auf der Münsterstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. An der Kreuzung Nordlandwehr hatte er Rot - hielt aber nicht an.

So kam es zum Zusammenstoß mit einem anderen Pkw, in dem zwei Dülmener saßen. Dessen 41-jähriger Fahrer wollte vom Nordlandwehr kommend die Kreuzung überqueren und geradeaus weiterfahren.

Während er schwer verletzt ins Krankenhaus kam, wurden sein 31-jähriger Beifahrer und der Essener leicht verletzt mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht, berichtet die Polizei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7825043?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker