Drei neue Fälle in Dülmen
Corona-Mutationen in Coesfeld bestätigt

Dülmen. 24 neue Corona-Fälle gibt es im Kreis, davon drei in Dülmen. Zudem haben sich in Coesfeld drei Verdachtsfälle von Corona-Mutationen bestätigt.

Donnerstag, 04.02.2021, 14:16 Uhr aktualisiert: 04.02.2021, 14:23 Uhr
Drei neue Fälle in Dülmen: Corona-Mutationen in Coesfeld bestätigt
Foto: dpa

24 neue Corona-Fälle im Kreis, drei davon in Dülmen: Das sind die neuen Zahlen des Kreisgesundheitsamtes (Stand 4. Februar, 0 Uhr). Damit haben sich in Dülmen bisher 591 Personen mit dem Coronavirus angesteckt. Aktuell gibt es 21 aktive Fälle, zwei mehr als am Vortrag. Eine weitere Person gilt zudem wieder als genesen.

Kreisweit erhöhte sich die Zahl derjenigen, die eine Infektion überstanden haben, um 14. Aktive Fälle auf Kreisebene gibt es momentan 155 (plus zehn), die meisten davon in Lüdinghausen (31), gefolgt von Coesfeld (24) und Dülmen.

Corona-Mutationen in Coesfeld bestätigt

Daneben haben sich drei Verdachtsfälle von Corona-Mutationen in Coesfeld bestätigt. Um welche Variante es sich handelt, wird derzeit durch ein Sequenzierungsverfahren in einem externen Labor analysiert.

„In Anbetracht der neuen Erkenntnisse über das Auftreten von Mutationen, müssen wir zum Schutz aller Bevölkerungsteile an unserer Strategie weiter festhalten“, äußert sich Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr. Die Disziplin der Bürgerinnen und Bürger habe auch zu dem niedrigen Inzidenzwert beigetragen. „Jetzt gilt es besonders die Abstands- und Hygieneregel einzuhalten und die Masken zu tragen“, appelliert der Landrat. Bei den Mutationen wird mit einem größeren Ausbreitungspotenzial gerechnet, als bei der ursprünglichen Variante des Corona-Virus.

Für die Personen, die sich mit Mutationen infiziert haben, ist eine 14-tägige häusliche Quarantäne vom Gesundheitsamt angeordnet worden. Gleiches gilt für die fünf direkten Kontaktpersonen im Kreis Coesfeld, die im Zuge der Kontaktnachverfolgung ermittelt wurden.

Inzidenzwert weiter stabil unter 50

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert ist leicht angestiegen und beträgt nach Angaben des Robert-Koch-Institutes 37,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Mittwoch: 36,3).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7800228?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker