Defekte Brandmeldeanlage im düb
Spaßbad hält Feuerwehr auf Trab

Dülmen. Gleich drei Mal schrillten in den vergangenen Tagen die Alarmglocken auf der Feuerwehr-Leitstelle: Die Brandmeldeanlage im Freizeitbad düb hatte ein Feuer gemeldet. Jedes Mal rückte der Löschzug in voller Stärke aus. Und jedes Mal umsonst.

Mittwoch, 03.02.2021, 15:30 Uhr aktualisiert: 03.02.2021, 16:20 Uhr
Defekte Brandmeldeanlage im düb : Spaßbad hält Feuerwehr auf Trab
Drei Mal rückte die Feuerwehr in den vergangenen Tagen zum düb aus. Foto: Archiv

„Wir hatten schon einmal die Firma Siemens gebeten, die Brandmeldeanlage technisch zu überprüfen. Doch der interne Fehler ist leider noch immer nicht abgestellt worden“, erklärt düb-Geschäftsführer Georg Bergmann auf DZ-Anfrage.

Techniker müssen ran

Deshalb werden die Siemenstechniker sich nun noch einmal mit der Brandmeldeanlage befassen müssen, die offenbar ohne Grund den Feueralarm auslöst. „Wir selbst können in diese technisch komplexe Anlage nicht eingreifen, da muss ein Techniker ran“, bedauert Bergmann, dass die Feuerwehr so häufig grundlos ausrücken muss.

Feuerwehr rückt sofort aus

„Wenn wir den Alarm als Fehler lokalisieren, dann könnten wir die Feuerwehr davon unterrichten und den Einsatz stoppen. Aber sobald die den Alarm bekommen, rücken sie sofort aus, das schaffen wir zeitlich also meist gar nicht.“ Und dass die Feuerwehr rasch vor Ort ist, hätte bei vollem Badbetrieb mit vielen Gästen durchaus Sinn.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7798504?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker