Infektionen möglichst schnell erkennen
DRK öffnet Corona-Testzentren in Dülmen und Buldern

Dülmen/Buldern. In den DRK-Vereinsheimen in Dülmen und Buldern werden ab sofort Corona-Tests durchgeführt. An sechs beziehungsweise fünf Tage in der Woche sind die geschulten DRK-Mitarbeiter vor Ort. Alle Infos gibt es hier.

Montag, 01.02.2021, 18:15 Uhr aktualisiert: 01.02.2021, 18:20 Uhr
Infektionen möglichst schnell erkennen: DRK öffnet Corona-Testzentren in Dülmen und Buldern
Die Corona-Testzentren des DRK in Dülmen (Foto) und in Buldern sind jetzt in Betrieb: (v.r.) Christoph Schlütermann, Robert Arlt, Wilfried Riegel und Norbert Winkelhues vom DRK sind zuversichtlich, dass damit die Verbreitung des Virus wirkungsvoll begrenzt wird. Foto: Marcy

Der Testlauf ließ keine Wünsche offen, sodass am Montagvormittag das Corona-Testzentrum im DRK-Heim an der August-Schlüter-Straße seinen Betrieb aufnehmen konnte. An sechs Tagen in der Wochen können sich jetzt hier Dülmener einem Corona-Test unterziehen - entweder einem Schnelltest oder einem PCR-Test mittels Labordiagnostik.

Auch im Vereinsheim des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Buldern an der Clemensstraße ist dies möglich - und zwar an fünf Tagen in der Woche.

Die Tests sollen helfen, durch Früherkennung Infektionsketten zu durchbrechen. Gerade für die Wirtschaft sei das wichtig, unterstrich Christoph Schlütermann vom DRK, um infektionsbedingte Betriebsschließungen zu vermeiden.

Und so läuft das Testen

Wer sich zuvor online registriert hat, kommt im Zentrum vorbei (keine Terminvergabe), weist sich mit seinem Personalausweis aus, erhält einen kleinen Papierstreifen mit seinem Code und kann zum Abstrich gehen.

Auf das Testergebnis muss niemand mehr warten, denn das kommt - dank des Codes - per Nachricht aufs Smartphone. Bei Schnelltests innerhalb einer Viertelstunde, die Labordaten brauchen länger.

Online-Anmeldungen im DRK-Testzentrum sind rund um die Uhr möglich. Einen Termin erhält man nicht. Wer ohne Anmeldung vorbeikommt, zahlt mehr - 40 statt 35 Euro für Selbstzahler. Für Anspruchsberechtigte, etwa vom Gesundheitsamt festgestellte Personen oder Menschen, die in Pflegeeinrichtungen arbeiten, ist der Test kostenfrei, wenn der entsprechende Nachweis vorliegt.

Das sind die Öffnungszeiten

Dülmen: Montags, mittwochs und donnerstags 9 bis 12 Uhr, dienstags 12 bis 16 Uhr und samstags 9 bis 14 Uhr. Sonntags geschlossen.

Buldern: Montags, mittwochs und donnerstags 16 bis 19 Uhr, freitags 16 bis 20 Uhr samstags 9 bis 13 Uhr. Sonntags und dienstags geschlossen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7795088?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker