Ehrenamtliche Fahrer
Coronahilfe betreut Impfhelfer

Dülmen. Jürgen Steinberg vom Pflegedienst Steinberg hatte den Stein in der DZ ins Rollen gebracht: Er suchte ehrenamtliche Impfbegleiter, die pflegebedürftige Dülmener zum Impftermin ins Wiesmann-Gecko begleiten.

Freitag, 22.01.2021, 19:30 Uhr aktualisiert: 22.01.2021, 23:18 Uhr
Ehrenamtliche Fahrer: Coronahilfe betreut Impfhelfer
Die Coronahilfe Dülmen übernimmt die Koordinierung der ehrenamtlichen Helfer. Foto: privat

Daraufhin meldeten sich rund 70 Personen. Die Vielzahl der Freiwilligen führte zu einer Überlastung, daher wandte sich Steinberg an die Coronahilfe Dülmen. Die organisiert nun den Fahrdienst zum Impfzentrum am Gecko. Es geht um die Fahrt, das Bereitstehen vor Ort und die Rückfahrt.

So ist der Ablauf

Zum Ablauf: Die Ehrenamtlichen werden eingewiesen, erhalten einen Ehrenamts-Ausweis und sind versichert. Am Tag vor dem Fahrdienst werden die Helfer vom Pflegedienst Steinberg auf Corona getestet. Weitere Schnelltests werden durch die Coronahilfe finanziert, ebenso die FFP2-Masken, die Fahrer wie auch Fahrgäste während der Fahrt zu tragen haben.Den Helfern bietet die Coronahilfe an, dass sie die Fahrtkosten erstattet bekommen können. Der Fahrdienst ist kostenlos. Zur Deckung der Unkosten freut sich die Coronahilfe aber über einen Beitrag von etwa fünf Euro.

  • Diakon Ralf Kernbach vermittelt den Kontakt zwischen Ehrenamtlichen und Impf-Willigen. Er ist von Montag bis Freitag von 9 bis 14 Uhr unter Tel. 02594/913515 erreichbar.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7779792?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker