Dülmener Idee im Fernsehen
Das ist das Foto der Woche

Dülmen. Der Dülmener Pflegedienstanbieter Jürgen Steinberg hat ein Projekt für ehrenamtliche Impfbegleiter ins Leben gerufen. Damit schaffte er es jetzt ins Morgenmagazin.

Sonntag, 24.01.2021, 10:00 Uhr
Dülmener Idee im Fernsehen: Das ist das Foto der Woche
Jürgen Steinberg (Mitte) hat den Sprung von der Dülmener Zeitung ins WDR-Fernsehstudio geschafft. Foto: privat

Die Dülmener Zeitung ist eine ausgezeichnete Adresse, wenn man mediale Aufmerksamkeit erregen will. Das hat auch Jürgen Steinberg gemerkt, der nach dem DZ-Bericht seine Idee bereits in zwei Fernsehstudios erläutern durfte. Zuletzt saß er bei den WDR-Moderatoren Anna Planken und Till Nassif im Morgenmagazinstudio beim WDR in Köln auf dem Sofa.

Einfache Idee

Seine Idee ist einfach und zur Nachahmung empfohlen: Viele der hochbetagten Impflinge, die aus eigener Kraft das Wiesmann-Gecko zum Impfen nicht erreichen können, sind auf einen Begleiter angewiesen. Das können die Pflegedienste nicht leisten, da ein solcher Termin inklusive Abholung, Impfung und Rückfahrt leicht zwei Stunden dauern kann. "Deshalb haben wir uns gedacht, dass ehrenamtliche Helfer die Menschen ins Impfzentrumn belgleiten könnten", erklärt Steinberg.

Corona-Hilfe macht mit

Rund 70 Helfer haben sich in Dülmen inzwischen dazu bereit erklärt, sie alle werden kosetenlos auf das Corona-Virus getestet. Inzwischen ist die Corona-Hilfe Dülmen mit an Bord, und hat die Organisation sowie die Versicherung für die freiwilligen Impfhelfer übernommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7779587?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker