Drei weitere Todesopfer im Kreis
Zahl der Genesenen steigt deutlich

Dülmen. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist im Kreis und in Dülmen deutlich zurückgegangen.

Dienstag, 19.01.2021, 15:08 Uhr aktualisiert: 19.01.2021, 15:11 Uhr
Drei weitere Todesopfer im Kreis: Zahl der Genesenen steigt deutlich
Foto: dpa

Drei neue Corona-Fälle für Dülmen meldet der Kreis Coesfeld (Stand 19. Januar, 0 Uhr). Gleichzeitig sind kreisweit drei weitere Personen nach einer Covid-19-Infektion verstorben, und zwar in Coesfeld. Damit gibt es seit Beginn der Pandemie mittlerweile 54 Todesopfer im Kreis zu beklagen, davon zehn in Dülmen.

Weniger aktive Fälle

Hier gibt es momentan 40 aktive Fälle, zehn weniger als am Vortag. Denn die Anzahl der Genesenen hat sich deutlich erhöht, sie stieg von 492 auf nun 505. Insgesamt hat es bisher 555 Corona-Fälle in Dülmen gegeben. Kreisweit gab es zuletzt zwölf weitere Infektionen, wobei auch hier die Zahl der Genesenen deutlich gestiegen ist, und zwar auf 3175 (plus 65).

Aktive Fälle gibt es derzeit 181 (minus 56). Der Inzidenzwert für den Kreis Coesfeld lag am Dienstag bei 59,4 und damit nur knapp für dem Wert von Montag (58,0).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7774066?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker