Kreis-Inzidenzwert bei 73,9
14 neue Ansteckungen in Dülmen

Dülmen. 14 weitere Corona-Infektionen meldet der Kreis Coesfeld am Wochenende für Dülmen. Kreisweit ist zudem der Inzidenzwert wieder leicht gestiegen.

Montag, 11.01.2021, 17:21 Uhr aktualisiert: 11.01.2021, 17:29 Uhr
Kreis-Inzidenzwert bei 73,9: 14 neue Ansteckungen in Dülmen
Foto: dpa

14 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gab es am Wochenende in Dülmen. Aktuell gibt es damit insgesamt 41 aktive Fälle in der Stadt, insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 522 Personen mit dem Coronavirus angesteckt.

471 haben eine Infektion bereits überstanden, das sind 13 mehr als noch am Freitag. Kreisweit gab es zuletzt 63 Neu-Infektionen. 280 Fälle sind derzeit aktiv, 2950 Personen gelten mittlerweile wieder als genesen, 46 Todesopfer sind zu beklagen. Die meisten aktiven Infektionen gibt es momentan in Coesfeld (95). Dahinter folgen Dülmen und Senden (29). Die wenigsten akuten Infektionen gibt es mit jeweils acht derzeit in Nordkirchen und Billerbeck.

Der Inzidenzwert für den Kreis Coesfeld, der vom Robert-Koch-Institut angegeben wird, lag am Montag bei 73,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen. Damit hat er sich wieder leicht erhöht, ist aber landesweit immer noch der niedrigste Wert. Zuletzt hatte der Kreis Coesfeld nur noch knapp über der 50er-Marke gelegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7761321?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker