Kita-Gebühren bereits abgebucht
Januar-Beiträge werden im Februar verrechnet

Dülmen. Zumindest eine gute Nachricht für Eltern in Corona-Zeiten: Für den Januar müssen sie weder für den Kindergarten noch für die OffenenGanztagsschulen Beiträge zahlen.

Montag, 11.01.2021, 14:11 Uhr aktualisiert: 11.01.2021, 17:29 Uhr
Kita-Gebühren bereits abgebucht: Januar-Beiträge werden im Februar verrechnet
In den Kitas ist coronanbedingt derzeit nur eine Notfallbetreuung möglich. Foto: Christopher Lökes

"Überzahlung" im Januar

Da die Kitas aufgrund des aktuell verschärften Lockdowns geschlossen sind, hat sich die Landesregierung Nordrhein-Westfalen mit den kommunalen Spitzenverbänden darauf geeinigt, die Beiträge für den Januar zu erlassen, einschließlich der für die Kindertagespflege. In Dülmen sind die Elternbeiträge allerdings bereits zu Beginn des Monats - und damit vor der jetzt getroffenen Entscheidung - eingezogen werden. Daher hat die Verwaltung entschieden, die „Überzahlung der Beiträge“ mit dem Folgemonat Februar zu verrechnen.

SEPA-Lastschrift nicht zurückgeben

Die Stadt Dülmen bittet daher nun darum, die bereits angewiesene SEPA-Lastschrift nicht zurückgegeben. „Dieses Vorgehen führt zum einen zu zusätzlichen Gebühren für die Eltern, zum anderen muss dann daran gedacht werden, eine neue SEPA-Lastschrift zu erteilen, damit es nicht zu Mahnungen kommt“, erläutert Sprecherin Nina Wischeloh.

Dringlichkeitsentscheidung wird vorbereitet

Eine Dringlichkeitsentscheidung für den Stadtrat hinsichtlich der Abweichung von der grundsätzlichen Regelung der städtischen Elternbeitragssatzung werde aktuell vorbereitet, heißt es in einer Mitteilung weiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7760933?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker