Familie Bontrup und Nachbarschaft aus Limbergen gestalteten Mitmachkrippe
Blickfang im Buswartehäuschen

Buldern. Beim schnellen Vorbeifahren sah es so aus, als würden ein Zimmermann mit Frau und Kleinkind und einigen Haustieren in Limbergen auf den Bus warten, doch tatsächlich hatte die Gruppe etwas mit weihnachtlichem Brauchtum zu tun. Das stellte schnell auch Bulderns Ortsvorsteher Christoph Wübbelt fest: „Wir erhielten einen Anruf von zwei begeisterten Radlern, die auf einer ihrer stetigen Touren rund um unser schönes Buldern eine ganz besondere Krippe entdeckt haben. Nämlich: in dem Buswartehäuschen bei Bontrup.“

Donnerstag, 07.01.2021, 17:40 Uhr aktualisiert: 07.01.2021, 17:49 Uhr
Familie Bontrup und Nachbarschaft aus Limbergen gestalteten Mitmachkrippe: Blickfang im Buswartehäuschen
Maria und Josef auf Tapetenrollen zogen am vierten Advent in das Wartehäuschen ein, eine Puppe kam am Heiligen Abend dazu und die Nachbarschaft aus Limbergen notierten auf den Sternen ihre Wünsche für das Jahr 2021 Foto: privat

Da hat dann die Familie auch mal einen Ausflug dorthin gemacht und einige Fotos geschossen. Ein Anruf bei Landwirt Martin Bontrup brachte dann Klarheit darüber, was es mit der ungewöhnlichen Krippe auf sich hat. Die Idee hatte Martins Ehefrau Heike Bontrup und in die Tat umgesetzt wurde sie dann von der gesamten Familie. „Sie haben die Figuren von Maria und Josef auf Tapete gemalt und am vierten Advent in dem Häuschen aufgehängt“, weiß Wübbelt. In einer Whats-App-Gruppe wurde die Nachbarschaft in Limbergen aufgefordert, doch ebenfalls mit ihren Kindern etwas hinzuzufügen.

Nachbarschaft aus Limbergen hilft

„Und dann kam immer etwas hinzu. Eine Familie fertigte Schäfchen, eine andere Sterne und auch Kühe gesellten sich zu dem Zimmermann und seiner Frau. Am Heiligen Abend vervollständigte Familie Bontrup die Krippe mit einer Puppe“, ergänzt Wübbelt „Da ja jeglicher Präsenzgottesdienst ausfiel, hatte so jede Familie die Möglichkeit mit den Kindern an ihrer Krippe vorbeizuschauen, bevor es zur Bescherung in den eigenen vier Wänden kam.“
Ein Teil der Wünsche auf den gebastelten Sternen hat noch heute Gültigkeit: „Gesundheit, Liebe, kein Corona, Freude“ hat noch heute Gültigkeit - nicht nur am Buswartehäuschen. Und nachdem alle Beteiligten viel Spaß hatten, soll es auch Weihnachten 2021 eine Mitmachkrippe geben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7756039?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker