Gutachter geben grünes Licht
Reisemobilhändler Dümo will erweitern

Der Reisemobilhändler Dümo will im Gewerbegebiet Kleuterbach erweitern. Bis es aber so weit ist, läuft das vorhabenbezogene Bebauungsplanverfahren. Deshalb hatte die Stadt sich den kritischen Fragen von etwa 50 Bürgern gestellt.

Freitag, 09.10.2020, 20:00 Uhr aktualisiert: 10.10.2020, 00:06 Uhr
Gutachter geben grünes Licht: Reisemobilhändler Dümo will erweitern
Auf dem markierten Grundstück würde Dümo gern eine neue Ausstellungsfläche mit Bürokomplex realisieren. Foto: Stadt Dülmen

Mindestens zwei Jahre wird sich Familie Thyssen noch gedulden müssen, bis sie im Gewerbegebiet Kleuterbach ihren Reisemobilverkauf um eine Ausstellungsfläche, ein zweistöckiges Büro- und Ausstellungsgebäude sowie ein kleines Bistro erweitern kann.

Bis dahin läuft das vorhabenbezogene Bebauungsplanverfahren. Das bedeutet: Die heutige Ackerfläche darf, falls sie zu einer Gewerbefläche umgewidmet werden sollte, später ausschließlich für die Ausstellung und den Verkauf von Reisemobilen genutzt werden.

Bürger sind beteiligt

Zum Verfahren gehört es, dass die Bürger frühzeitig beteiligt werden. Am Donnerstag hatte die Stadt in die Schulaula geladen und sich den kritischen Fragen der etwa 50 Gäste gestellt. Dabei wurden insbesondere die Zweifel einer Initiative, die sich „Lebensraum Hiddingsel“ nennt, und die Dümo-Erweiterung verhindern will, vorgetragen.

Städtebauplanerin Astrid Wiechers, Baudezernent Markus Mönter, diverse Gutachter sowie die Investorenfamilie Thyssen standen als Gesprächspartner parat. Alle am Bauvorhaben Beteiligten stellten sich den vorgebrachten Einwänden der Kritiker sachlich und ruhig.

Erstes Zwischenergebnis: Die Gutachten zu Verkehrsaufkommen, Entwässerung und Schallschutz ergeben keinen Hinderungsgrund für das Projekt. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7625121?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker