So startete die Kulturfenster-Aktion
Die Kunst hinter Glas

Dülmen. Kunst hinter Glas. Hinter Schaufensterglas. Das ist die Idee bei der Kulturfenster-Aktion. Dort ist die künstlerische Vielfalt groß - und davon kann sich jeder in den nächsten zwei Wochen selbst überzeugen.

Sonntag, 20.09.2020, 17:29 Uhr
So startete die Kulturfenster-Aktion: Die Kunst hinter Glas
Das Kulturfenster-Logo, das jeden Standort (hier Sievert) kennzeichnen soll, fehlte am Samstag leider noch vor vielen gestalteten Schaufenstern. Foto: Kerstan

Den Schaufenster-Bummel hat der kunstinteressierte Dülmener bereits hinter sich. Mit dem Flyer in der Hand ist er am Samstagvormittag die überall in der Innenstadt zu findenden Kulturfenster abgegangen.

„Vieles lohnt sich sehr, vieles ist künstlerisch sehr anspruchsvoll“, so sein erstes Fazit. Einiges gefalle im besser als anderes - aber Geschmäcker seien nun einmal verschieden. Und die Vielfalt bei der Kulturfenster-Aktion ist eben groß. Wovon sich jeder noch bis zum 3. Oktober selbst überzeugen kann.

Ersatz für die Kulturnacht

Denn so lange dauert die Schaufenster-Aktion, die die Dülmener Kulturszene als Ersatz für die ausgefallene Kulturnacht ins Leben gerufen hat. Letztere sollte eigentlich am vergangenen Wochenende stattfinden - aber dann kam Corona. „Dann stellen wir die Kunst halt hinter Glas“, beschreibt Ruth Hillers vom Vorbereitungsteam die Idee.

Über 40 Kreative sind dabei, zeigen zumeist in den Schaufenstern der Innenstadt-Geschäfte Malerei und Skulpturen, Zeichnungen oder Gedichte (letztere übrigens passend bei Bücher Sievert). „Die Künstler sind schwer begeistert, dass sie überhaupt ausstellen können“, betont Hillers.

Kulturfenster-Aktion in der Innenstadt startet 2020

1/23
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan
  • Foto: Kerstan

Künstler-Übersicht gibt es im Internet

Eine Übersicht über alle Teilnehmer an der Aktion und ihre Standorte findet sich im Internet auf der Seite des Kulturbüros, dort gibt es auch Infos zu den einzelnen Künstlern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7593380?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker