Vater ruft die Feuerwehr
Kind im Auto eingesperrt

Dülmen. Ein Autofahrer aus dem Kreis Recklinghausen brachte sich und sein Kind am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr in große Schwierigkeiten.

Donnerstag, 13.08.2020, 11:35 Uhr aktualisiert: 13.08.2020, 11:38 Uhr
Vater ruft die Feuerwehr : Kind im Auto eingesperrt
Die Feuerwehr führte Vater und Kind in der Tiefgarage wieder zusammen. Foto: Archiv

Er hatte in der Tiefgarage Stadtquartier geparkt und sein Kind bereits im Auto platziert, als er seine Einkäufe im Kofferraum unterbringen wollte. Nachdem er die Kofferraumtür geschlossen hatte, stellte er fest: Der Autoschlüssel war auch mit verstaut worden. Und alle Türen waren verschlossen.

Das eingesperrte Kind schrie aus Leibeskräften, der verzweifelte Vater rief in seiner Not die Dülmener Feuerwehr zur Hilfe. Die öffnete das Fahrzeug fachgerecht, kam hierbei allerdings nicht umhin, eine Scheibe einschlagen zu müssen. Vater und Kind sind wohlauf, auf den unglücklichen Autofahrer könnte nun auch noch die Rechnung der Stadt für den von ihm verursachten Feuerwehr-Einsatz zukommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7532974?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker