Dülmener tragisch verunglückt
Tod auf der K28

Dülmen.  Tödliche Verletzungen zog sich ein 48-jähriger Dülmener bei einem Verkehrsunfall auf der K28 in den Morgenstunden des Mittwoch zu.

Mittwoch, 05.08.2020, 12:00 Uhr aktualisiert: 05.08.2020, 14:02 Uhr
Dülmener tragisch verunglückt : Tod auf der K28
Für den 48-jährigen Dülmener kam jede Hilfe zu spät. Foto: Feuerwehr Dülmen

Gegen 6.30 Uhr ging bei der Leitstelle der Polizei in Coesfeld die Meldung zu dem Unfall ein. Der Dülmener befuhr mit seinem Auto die K28 von Hiddingsel kommend in Richtung Dülmen. Auf gerader Strecke kam er von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde er aus dem Auto geschleudert.

Er verstarb noch an der Unfallstelle. Für die Unfallaufnahme war die K28 im Berufsverkehr für mehrere Stunden gesperrt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7522195?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker