Lage am Morgen
Was ich am Wochenende in Dülmen wissen muss

Dülmen. Der alte Bahnhof wird in seine Einzelteile zerlegt, zwei DZ-Redakteure haben ganz eigene Erfahrungen mit dem Covid-Virus gemacht, und beim Roruper Abendlauf ist ordentlich was zusammengekommen.

Samstag, 01.08.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 02.08.2020, 12:04 Uhr
Lage am Morgen: Was ich am Wochenende in Dülmen wissen muss
Menschen traf DZ-Redakteur Markus Michalak auf seiner Balkantour nicht sehr viele. Foto: Michalak

Das müssen Sie wissen:

Die Tage des alten Bahnhofsgebäudes sind gezählt. Nachdem die Empfangshalle bereits entkernt wurde, rücken in der kommenden Woche die Abrissbagger an. Bis Mitte 2022 sollen Bahnhof und Außenanlagen komplett neu gestaltet werden.

Die DZ-Redakteure Jürgen Primus und Markus Michalak haben ihre Erfahrungen mit Covid-19 gemacht. Primus erkrankte Mitte März und stellt sich nun - als Genesener - dem Uniklinikum Münster zur Verfügung. Michalak fuhr mit dem Motorrad durch den Balkan und hatten an den Grenzen bei der Einreise keinerlei Probleme. Auch nicht von Slowenien nach Österreich.

Wer am Wochenende ins düb will, der sollte vorher auf der Homepage gucken, wie viele Besucher noch Platz haben. Denn erlaubt sind maximal 500 Badegäste - und diese Grenze war am Freitag schon vormittags erreicht.

Das ist wirklich dreist: Ein Trickbetrüger hat jetzt im Eine-Welt-Laden zugeschlagen und die Ehrenamtlichen um ihre Tageseinnahmen gebracht.

Die Corona-Challenge des Roruper Abendlaufes war ein voller Erfolg. Und die Läufer zeigten sich spendabel. Insgesamt kamen 3700 Euro zusammen, die jeweils zur Hälfte an die Dülmener Tafel und ans Hospiz Anna Katharina gehen.

Termine:

Samstag
20 Uhr, Konzert mit Jenny & the Steady Go’s, Livemusik auf der Sommerbühne im Freizeitbad düb, Karten an der Abendkasse

Sonntag
11 Uhr, Kindertheater „Wer hat, der hat“ mit dem Figurentheater Hille Puppille, Sommerbühne im düb, Karten an der Tageskasse

Wetter:

Samstag gibt es eine Mischung aus Sonne und Wolken, ab dem Nachmittag häufiger Schauer oder Gewitter, bis 30 Grad. Von Böen abgesehen weht schwacher bis mäßiger Wind.

Verkehr:

Sperrungen und Behinderungen wegen Bauarbeiten:
Kreuzweg (Einbahnstraße in Fahrtrichtung Bahnhof), L 551 zwischen Buldern und Abzweig K 13; daneben laufen Kanalarbeiten und archäologische Ausgrabungen im IGZ-Quartier

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7516722?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker