Am Freitag ist der Andrang im düb groß
Einlass-Stop bereits am Vormittag

Dülmen. 500 Besucher sind momentan im düb erlaubt  - und diese Zahl war am Freitag bei schönstem Sommerwetter bereits am Vormittag erreicht. Sprecherin Ingrid Hetrodt hat daher einen dringenden Rat an potenzielle Badbesucher.

Freitag, 31.07.2020, 13:00 Uhr
Am Freitag ist der Andrang im düb groß: Einlass-Stop bereits am Vormittag
Wer hier in der Warteschlange steht, der muss Geduld haben: Maximal 500 Besucher sind derzeit im düb erlaubt. Foto: düb

30 Grad, blauer Himmel und Sonnenschein - da lockt natürlich die Abkühlung im kühlen Nass. Aber wer sich am Freitagmittag Richtung düb aufmachte, der war meist schon zu spät: „Seit 11 Uhr haben wir einen Einlass-Stop“, berichtet Sprecherin Ingrid Hetrodt. Bereits um diese Zeit waren die 500 Besucher, die in Corona-Zeiten im Bad erlaubt sind, erreicht.

Vor der Kasse bildete sich eine lange Schlange - natürlich mit Abstand. Aber Hetrodt weiß: Gerade an solch schönen Sommertagen bleiben die Badegäste gerne mehrere Stunden, die Fluktuation ist gering - und damit die Wartezeit, um doch noch ins düb gelassen zu werden, lang.

Unbedingt vorher online die Besucher-Zahl checken

Daher ihr dringender Tipp: Vor dem Besuch sich auf der Homepage des Freizeitbades informieren, wie viele Besucher bereits da sind. „Wenn ein schöner Tag angesagt ist, dann haben wir die 500 Leute auch schon mal um 11 Uhr erreicht“, betont Hetrodt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7516099?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker