Nur in St. Jakobus gilt die neue Regelung nicht
St. Viktor verzichtet auf Anmeldungen zum Gottesdienst

Dülmen. Ab dem kommenden Wochenende, 1. und 2. August, verzichtet die Pfarrgemeinde St. Viktor auf die vorherige Anmeldung zu den Gottesdiensten. Dies gilt, so eine Ankündigung, an allen Kirchorten – außer in St. Jakobus Karthaus.

Dienstag, 28.07.2020, 11:58 Uhr aktualisiert: 28.07.2020, 12:06 Uhr
Nur in St. Jakobus gilt die neue Regelung nicht: St. Viktor verzichtet auf Anmeldungen zum Gottesdienst
Alle Corona-Einschränkungen gelten weiterhin in St. Viktor - nur die Anmeldungen zu den Gottesdiensten fallen am kommendem Wochenende weg. Foto: Claudia Marcy

Wenig Plätze, viele Auswärtige

Aufgrund der nur wenigen Sitzmöglichkeiten in St. Jakobus und des relativ großen Zulaufs zur Sonntagsmesse auf der Karthaus durch Auswärtige muss die Voranmeldung für St. Jakobus bestehen bleiben, schreibt die Gemeinde in einer Ankündigung.

Hygienestandards bleiben

Weiterhin werden auch künftig Ordner am Eingang Hilfestellung leisten oder dafür Sorge tragen, dass nicht zu viele Gläubige den Kirchenraum betreten und der Abstand eingehalten wird. Ebenso werden die Hygienestandards beibehalten: die Abstandsregelung von 1,50 Metern, das Tragen eines Nase-Mund-Schutzes an engen Stellen, die Kollekte an den Ausgängen, ein eingeschränkter Ministrantendienst, die Desinfektion und die Einschränkungen bei der Kommunionspendung, die Verwendung von persönlichen Kontaktmeldebögen.

Dank an Ordner

Pfarrer Markus Trautmann und Küsterin Regina Voß danken ausdrücklich den vielen Jugendlichen und Erwachsenen, die in den  Gemeinden die Einlass- und Ordnerdienste wahrnehmen. Dieser Dienst sei nicht immer angenehm. „Aber die Ordner vermitteln ein Gefühl der Sicherheit und zugleich der Willkommenskultur.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7511691?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker