Spielplatzaktion passt sich an Corona-Regeln an
Urlaub auf dem Klettergerüst

Dülmen. Die Sommerferien sind da und das bedeutet: Die Spielplatzaktion läuft wieder. In diesem Jahr jedoch ein kleines bisschen anders als sonst.

Freitag, 10.07.2020, 10:00 Uhr
Spielplatzaktion passt sich an Corona-Regeln an: Urlaub auf dem Klettergerüst
Foto: Beena Shaikh

Vor allem mehr Mädchen seien dabei, erzählt die 17-jährige Luisa Rüsch. Sie ist schon zum zweiten Mal Teamerin bei der Spielplatzaktion am Stockhover Weg. „Und auch viele Kleine, also Sechsjährige, kommen. Das ist sonst nicht so.“

Die drei Teamerinnen sind sich einig, dass das daran liegt, dass viele Kinder nicht im Urlaub sind. Zu ihnen gehören auch die ebenfalls 17-jährigen Stella Hellmann und Finja Czubeck und die 20-jährige Rim Albouzo. Sie war im letzten Jahr schon in Hausdülmen dabei.

Spielen nach Corona-Regeln

Auf Abstandsregeln wird geachtet, indem Bezugsgruppen gebildet werden. So dürfen sich in jeder Gruppe maximal zehn Kinder einfinden. „Außerdem wird alles schriftlich festgehalten, damit Infektionsketten nachvollziehbar sind“, berichtet Luisa. Und genug Desinfektionsmittel sei auch vorhanden.

Außerdem ganz neu in diesem Jahr: eine Anmeldung der Kinder bei der Aktion. „Viele Eltern wussten das gar nicht, aber glücklicherweise ist das alles noch nachträglich machbar.“ Die Corona-Pandemie selbst sei unter den Sechs- bis Zwölfjährigen kein Thema, erklären die Teamerinnen.

„Hier wird genauso fröhlich gespielt und getobt, wie sonst auch.“ Einziges Manko in diesem Jahr: „Das Wetter ist leider nicht so toll und so mussten wir schon Schutz unter dem Klettergerüst suchen oder die Aktion ganz abbrechen“, bedauert Luisa.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7487438?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker