DZ-Sommeraktion bei den Wildpferden
Vom Fohlen mit den Panda-Augen

Dülmen. Zum ersten Mal hat Marc Vogelsang bei der DZ-Sommeraktion mitgemacht - und gleich gewonnen. Für ihn und seine Familie ging es jetzt zu den Dülmener Wildpferden, wo eine ganz besondere Führung wartete.

Mittwoch, 01.07.2020, 17:46 Uhr aktualisiert: 01.07.2020, 17:50 Uhr
DZ-Sommeraktion bei den Wildpferden: Vom Fohlen mit den Panda-Augen
Wie die Wildpferde im Merfelder Bruch leben, das erläuterte Försterin Friederike Rövekamp (l.) der Familie (v.l.) Jane, Dana, Nadine und Marc Vogelsang bei der DZ-Sommeraktion. Foto: Kerstan

Das kleine Fohlen ist von der neugierigen Sorte. Schritt für Schritt rückt es ran an die zweibeinigen Besucher. „Der sieht ja aus wie ein Panda“, sagt Jane Vogelsang lachend, als sie die dunklen Fellringe um die Augen bemerkt.

„Der verliert gerade sein Babyfell“, erläutert Friederike Rövekamp. So grau wie jetzt um die Augen werde einmal das gesamte Pferd sein, wenn es irgendwann ausgewachsen ist, berichtet die Försterin weiter. Jane, ihre große Schwester Dana und ihre Eltern hören aufmerksam zu.

Erste Teilnahme - und gleich gewonnen

Vater Marc Vogelsang ist es, dem die Familie diese exklusive Wildpferdeführung verdankt. Zum ersten Mal überhaupt nahm der 46-Jährige an der DZ-Sommeraktion teil - und gewann gleich die Tour in den Merfelder Bruch.

Dort geht es nicht nur zur Herde selbst, wo Rövekamp ausführlich das Leben der Wildpferde in ihren Familienverbänden vorstellt. Sondern auch weiter zur Wildpferdearena.

Hier erläutert Friederike Rövekamp, wie durch Zwischenzäune die Beweidung im Merfelder Bruch reguliert werden kann. „Wir sind hier etwas gebrannt durch die beiden letzten Jahre, als es so trocken war.“ Damals musste sogar im Sommer zugefüttert werden, die jetzt grünen Weiden glichen einer staubigen Steppe.

Im Hitze-Kessel der Arena

Dann führt die Försterin die kleine Gruppe zu den Wirtschaftsgebäuden. Auf deren Dachböden nisten nicht nur Eulen, sondern lagern auch die Arena-Bänke nach einem ausgeklügelten System.

Apropos Arena: Die wird zum Abschluss besucht. „Das alles ist in den 1950er-Jahren gebaut worden“, berichtet Rövekamp. Und mitten im Oval merken die Vogelsangs dann selbst an diesem windigen Tag, wie sehr sich Wärme in der Arena aufstaut.

DZ-Sommeraktion: Zu Besuch bei den Dülmener Wildpferden 2020

1/41
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
  • Foto: Kristina Kerstan
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7476682?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker