Zwei Einsätze zur gleichen Zeit
Flächenbrände halten Feuerwehr auf Trab

Dülmen. Gleich zwei Einsätze hielten die Feuerwehr jetzt auf Trab. Fast zeitgleich wurden sowohl ein Flächenbrand im Dernekamp als auch ein vermeintlicher Gebäudebrand am Linnert gemeldet.

Mittwoch, 01.07.2020, 10:50 Uhr aktualisiert: 01.07.2020, 10:55 Uhr
Zwei Einsätze zur gleichen Zeit: Flächenbrände halten Feuerwehr auf Trab
Viel zu tun gibt es in dieser Woche bislang für die Feuerwehr Dülmen. Foto: Feuerwehr Dülmen

Viel zu tun gibt es derzeit für die Feuerwehr: Nach dem Großbrand in Welte am Montagabend, der die Einsatzkräfte stundenlang beschäftigte (DZ berichtete), gab es am Dienstagabend gleich zwei weitere Einsätze - und zwar praktisch zeitgleich.

Gegen 18 Uhr wurde zunächst ein Flächenbrand hinter der früheren Kaserne, in der Nähe des Hundeplatzes, gemeldet. Hier hätten Strohlinien auf einer Fläche von etwa zehn mal 50 Quadratmeter Feuer gefangen, berichtet Einsatzleiter Georg Kersting.

Zweiter Alarm: Brandruine sollte wieder brennen

Kaum waren er und die ersten Einsatzkräfte vor Ort, gab es auch schon Alarmierung Nummer zwei. Diesmal an der Straße Am Linnert nahe des Hausdülmener Wochenendhausgebiets. Hier sollte es in einem leer stehenden Mehrfamilienhaus, in dem es bereits im April 2016 einen Großbrand gegeben hatte, erneut brennen.

Zwei Fahrzeuge habe er daraufhin beim Feldbrand gelassen, die anderen anrückenden Einsatzkräfte zum Linnert umgeleitet, erläutert Kersting. „Ich war dann als Erster an der Einsatzstelle - und konnte sofort Entwarnung geben.“

„Ich konnte sofort Entwarnung geben“

Denn nicht die Brandruine stand in Flammen, sondern auch hier gab es einen Flächenbrand, diesmal auf einem etwa fünf mal fünf Meter großen Areal. Darum kümmerte sich dann der Löschzug Hausdülmen mit Teilen des Löschzuges Dülmen-Mitte.

Die übrigen Einsatzkräfte aus Mitte sowie die Hauptamtliche Wache übernahmen den Flächenbrand auf dem Kasernengelände. „Nach rund einer Stunde waren beide Einsätze beendet“, berichtet Kersting, der übrigens bereits beim Großbrand in Welte der zuständige Einsatzleiter war.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7475809?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker