Arbeiten beginnen am 1. Juli
Bushaltestellen sollen barrierefrei werden

Dülmen. Die Haltestellen Marienschule an der Bergfeldstraße, Schulzentrum an der Kreuzkirche und Gesundheitsamt am Kreuzweg sollen barrierefrei werden: Um den Zustieg zu erleichtern, werden Bordsteine erhöht und Bodenindikatoren für sehbehinderte Menschen eingebaut.

Dienstag, 30.06.2020, 14:41 Uhr aktualisiert: 30.06.2020, 14:45 Uhr
Arbeiten beginnen am 1. Juli: Bushaltestellen sollen barrierefrei werden
Die Haltestelle Marienschule soll barrierefrei werden. Foto: Claudia Marcy

Die Stadt Dülmen nutzt die Sommerferien, um mit dem Umbau von Bushaltestellen zu beginnen. Die Arbeiten starten am Mittwoch, 1. Juli, an der Haltestelle Marienschule. Für voraussichtlich drei Wochen wird hier zur Verkehrsregelung eine Baustellenampel eingerichtet. Später stehen auch an den Haltestellen Schulzentrum und Gesundheitsamt Arbeiten für die Barrierefreiheit an: Die Maßnahme wird mit Mitteln des Nahverkehr Westfalen Lippe (NWL) gefördert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7474564?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker