Wildpferde, Pfingstgottesdienste, Buldern-Sanierung
Was ich am Dienstag in Dülmen wissen muss

Dülmen. Ein Wildpferdefaang ohne Zuschauer, Gottesdienst unter freiem Himmel und Baufortschritte in Buldern. Die Lage am Dienstag.

Dienstag, 02.06.2020, 06:00 Uhr
Wildpferde, Pfingstgottesdienste, Buldern-Sanierung: Was ich am Dienstag in Dülmen wissen muss
Alles unter Kontrolle: Oberförsterin Friederike Rövekamp sucht den soeben ersteigerten Junghengst heraus. Foto: Michalak

Auch, wenn es der erste Wildpferdefang ohne Publikum war, ist die herzogliche Verwaltung zufrieden: Der Fang ist ohne Zwischenfälle über die Bühne gegangen, 28 Junghengste konnten bei einer Auktion in der Arena verkauft werden.

Bei der Sanierung von Gehwegen und der Absenkung von Bordsteinkanten kommt Buldern gut voran. Das meldet Ortsvorsteher Christoph Wübbelt. Außerdem ist der Spielplatz an der Straße Heifoer mit tollen neuen Spielgeräten ausgestattet worden, welche die Familien bereits ausführlich ausprobieren konnten.

Die Dülmener Pfarrgemeinden finden in der Corona-Krise allmählich in die Normalität zurück. Rund 100 Gläubige versammelten sich am Pfingstsonntag im Seniorenpark Münsterland in Hiddingsel unter freiem Himmel. Mit gebührendem Abstand hatten so ab 9.30 Uhr nicht nur die Bewohner und Mitarbeiter des Seniorenheimes Gelegenheit, direkt gegenüber der Kirche St. Georg, der Predigt von Pfarrer Ferdinand Hempelmann zu folgen.

Heute findet aufgrund der Pfingstfeiertage kein Wochenmarkt statt. Nächster regulärer Termin ist am kommenden Freitag.

Schon mit der U15 der TSG Dülmen wurde Mike Lerche Meister. Mit den U17-Juniorinnen des SSV Rhade ist der 44-Jährige nun in die Ú17-Bundesliga aufgestiegen. Auf den Trainer und seine Mannschaft wartet ein großes Abenteuer.

Wetter:

Bis zum Abend Sonnenschein und kaum Wolken. Es bleibt trocken und wird warm mit Höchstwerten von 25 bis 27 Grad. Der Wind weht aus östlichen Richtungen.

Verkehr:

Sperrungen und Behinderungen wegen Bauarbeiten:
L 551 zwischen Buldern und Abzweig K 13, L 600 zwischen Höhe Mühlenbach und Brücke der Eisenbahnlinie, K 57 zwischen Einmündung L 580 und K 12; daneben laufen Kanalarbeiten und archäologische Ausgrabungen im IGZ-Quartier

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7431846?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker