Wautmann, Wohnen und helfende Marys
Was ich am Donnerstag in Dülmen wissen muss

Dülmen. Bei Wautmann gibt es Veränderungen, die Stadt verkauft bald neun Wohngrundstücke, und die Andheri-Hilfe hat einen erschütternden Bericht aus Indien bekommen: Das müssen Sie heute wissen.

Donnerstag, 28.05.2020, 06:00 Uhr
Wautmann, Wohnen und helfende Marys: Was ich am Donnerstag in Dülmen wissen muss
Pakete mit Nahrung verteilen die Helpers of Mary an die Bewohner in Dharavi. Foto: privat

Das müssen Sie wissen:

Bernd Wautmann hat sein Ladenlokal am Westring, in dem er TV- und Hifi-Geräte verkaufte, nach über 20 Jahren geschlossen. Sein Kundendienst und der gewohnte Service bleiben bestehen. Patrick Schäfer und Michael Werding führen sie fort. Auch der Mobilcom-Shop wird unter neuer Leitung weitergeführt.

Carsten Hövekamp, Bürgermeisterkandidat der CDU, und Jochen Wilms, den die SPD unterstützt, der aber als unabhängiger Kandidat ins Rennen geht, bereiten sich auf ihren Wahlkampf vor. Wichtig ist beiden Kandidaten der persönliche Kontakt zum Wähler, aber es wird auch virtuelle Gespräche mit Wählern geben, berichten sie der DZ. Mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe.

Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten ist am Mittwoch im Kreis Coesfeld gegenüber dem Vortag um zwei Personen gestiegen. Seit Beginn der Pandemie haben sich im gesamten Kreis 862 Menschen infiziert.

Es sind erschreckende Nachrichten, die derzeit die Dülmener Kinder- und Leprahilfe Andheri erreichen. Mit ersten Überweisungen der deutschen Gruppen an die Helpers of Mary in Höhe von 200.000 Euro hätten die Marys viele Menschen vor dem Hungertod retten können. So verteilen die Schwestern Hilfspakete - doch auch das ist in Corona-Zeiten schwierig, wie ein Bericht aus Mumbai zeigt. Diesen lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der DZ.

Neun Grundstücke im Wohnbaugebiet Auf dem Bleck III im Dernekamp bietet die Stadt Dülmen ab Mitte Juni zum Verkauf an. Die Grundstücke sind zwischen 513 und 560 Quadratmeter groß und liegen an der gleichnamigen Straße.

Nur 100 statt 400 Gäste, Mundschutz während des gesamten Abends: Nur mit vielen Vorgaben hätte der Kabarettabend mit Anny Hartmann in der kommenden Woche stattfinden können. Deswegen hat sich das Kulturteam entschieden, den Termin abzusagen. Für Kartenbesitzer gibt es nun Wertgutscheine.

Die Tennis-Saison 2020 findet mit deutlich weniger Teams statt. Im Bezirk Münsterland haben sich nur 46 Prozent der Mannschaften angemeldet. Bei den Breitensportlern bleiben sogar nur 20 Prozent der Teams übrig, darunter keine Damen.

Heute ist das Schadstoffmobil wieder in Dülmen unterwegs. Es gibt folgende Stationen:

9.15 bis 10 Uhr, Hausdülmen, Linnertstraße, Parkplatz Hellweg

10.25 bis 11.25 Uhr, Kapellenweg, Parkplatz Sportzentrum Süd

11.50 bis 12.35 Uhr, Merfeld, Rekener Straße, Parkplatz Sportplatz

13.45 bis 14.25 Uhr, Buldern, Gewerbestraße, Parkplatz Mehrzweckhalle

14.50 bis 15.50 Uhr, Wierlings Kamp 23, Wertstoffhof

16.10 bis 17.10 Uhr, Quellberg, Parkplatz Real

Termine:

16.30 Uhr, VHS-Ausschuss, Aula des Schulzentrums

Wetter:

Heute scheint meist ungehindert die Sonne, dazu ziehen einige Schönwetter-Quellwolken durch, 19 bis 21 Grad. Schwacher bis mäßiger Nord- bis Nordostwind.

Verkehr:

Heute blitzt die Polizei in Dülmen und Hausdülmen auf der L 551.

Sperrungen und Behinderungen wegen Bauarbeiten:
L 551 zwischen Buldern und Abzweig K 13, L 600 zwischen Höhe Mühlenbach und Brücke der Eisenbahnlinie, K 57 zwischen Einmündung L 580 und K 12; daneben laufen Kanalarbeiten und archäologische Ausgrabungen im IGZ-Quartier

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7426108?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker