Corona-Fälle: Stabile Lage in Dülmen
Zwölf weitere Westfleisch-Beschäftigte erkrankt

Dülmen. In Dülmen haben sich die Corona-Fallzahlen nicht geändert, im Kreis gibt es insgesamt jedoch 14 neue Infektionen seit Mittwoch. So sind zwölf weitere Westfleisch-Beschäftigte erkrankt.

Freitag, 22.05.2020, 18:30 Uhr aktualisiert: 22.05.2020, 18:33 Uhr
Corona-Fälle: Stabile Lage in Dülmen: Zwölf weitere Westfleisch-Beschäftigte erkrankt
Foto: dpa

Kreisweit haben sich 856 Frauen und Männer nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Davon sind 523 wieder gesund, bei 312 ist die Krankheit noch aktiv.

Diese Zahlen teilte das Kreisgesundheitsamt Freitag mit und schlüsselt sie wie folgt auf: Zwölf Westfleisch-Beschäftigte, bislang als Kontaktpersonen geführt, sind nun nachweislich erkrankt; ein neuer Fall mit Bezug zum Betrieb in Coesfeld kam auch hinzu. Eine Person, die nicht bei Westfleisch beschäftigt ist, hat sich zudem angesteckt.

Somit gibt es 14 Infizierte mehr als am Mittwoch. Derzeit werden im Kreis fünf Coronavirus-Infizierte im Krankenhaus behandelt, eine Person davon auf der Intensivstation.

Und in Dülmen? Dort hat sich seit Tagen nichts geändert: 165 Infizierte, davon sind 144 genesen und 16 krank.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7420163?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker