düb lädt zum Schwimmen ein
So lief der erste Freibad-Tag

Dülmen. Nein, einen großen Andrang am ersten Tag der Freibad-Saison gab es am Mittwoch nicht. Das könnte am Feiertag anders sein - weshalb Besucher vor allem eine Sache beachten sollten.

Mittwoch, 20.05.2020, 19:15 Uhr aktualisiert: 20.05.2020, 19:20 Uhr
düb lädt zum Schwimmen ein: So lief der erste Freibad-Tag
Es darf wieder geschwommen werden. Wenn auch mit zahlreichen Einschränkungen. Foto: Michalak

Der erste Tag im wieder eröffneten düb-Freibad startet noch recht verhalten. „Unsere treuen Stammgäste, die sind heute gekommen“, erklärte düb-Sprecherin Ingrid Hetrodt beim Besuch der Dülmener Zeitung.

Am Feiertag werden bei gutem Wetter schon mehr Badegäste erwartet. Die müssen sich allerdings zunächst den Anweisungen der Sicherheitskräfte folgen, anschließend ein Formular ausfüllen und dürfen sich dann erst - gemäß dem ausgelegten Hygiene- und Wegekonzept ins kühle Nass stürzen.

Darauf müssen Freibad-Gäste achten

Die Anzahl der Freibad-Gäste ist auf maximal 500 Personen beschränkt. Auf seiner Homepage wird daher das düb laufend aktuell darüber informieren, wie viele freie Kapazitäten es noch gibt.

Der dringende Appell an potenzielle Besucher: Vorher gucken, wie voll das Bad gerade ist. Sind die 500 Gäste erreicht, müssen weitere so lange warten, bis jemand geht. Der Einlass erfolgt einzeln, das heißt als Einzelperson oder als Familie.

Geöffnet ist das Bad außer montags täglich von 9 bis 21 Uhr, auch an Christi Himmelfahrt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7417846?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker