Arbeiten für Südumgehung gehen am Montag weiter
Neue Brücke über Tiberbach kommt

Dülmen. Die Arbeiten für die Südumgehung gehen weiter. Ab Montag wird eine neue Brücke über den Tiberbach gebaut. Wegen der Baustelle wird es zu einigen Verkehrsbehinderungen kommen.

Mittwoch, 20.05.2020, 16:13 Uhr aktualisiert: 20.05.2020, 16:18 Uhr
Arbeiten für Südumgehung gehen am Montag weiter: Neue Brücke über Tiberbach kommt
Die alte Tiberbach-Brücke wird abgerissen und durch eine neue, die für mehr Verkehr ausgelegt ist, ersetzt. Foto: Beena Shaikh

Die Südumgehung (Kreisstraße 17) ist etwas mehr als einem Kilometer zwischen Lüdinghauser Straße und Mühlenweg seit Mitte April für den Verkehr freigegeben. Jetzt steht jetzt der nächste Bauabschnitt an: Die Tiberbachbrücke im Knotenpunkt zwischen Gausepatt, Hülstener Straße, Burgweg und Südumgehung wird erneuert und ausgebaut.

Da die vorhandene Brücke nicht groß genug ist für den künftigen Verkehr, muss diese abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt werden. Darüber hinaus werden im Rahmen der Baumaßnahme Stahlbetonrohre als Ersatz für einen städtischen Kanal verlegt.

Sperrungen an drei Straßen

Um mit den Arbeiten beginnen zu können, werden die anliegenden Straßen Hülstener Straße, Gausepatt und Burgweg circa 50 Meter vor der Baustelle ab Montag, 25. Mai, gesperrt. Anwohner können ihre Grundstücke weiterhin erreichen, betont die Stadt. Hierfür werden Gausepatt und Hülstener Straße zu Sackgassen. Für den Durchgangsverkehr wird eine Umleitung über die Haltener Straße, den Koppelweg und den Mühlenweg ausgeschildert.

Die Südumgehung bleibt während der Bauzeit bis zum Mühlenweg befahrbar. Anfang 2021 soll die Brücke fertig sein. Der Kreis Coesfeld als Baulastträger führt die Maßnahme zusammen mit der Stadt Dülmen durch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7417629?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker