Geöffnetes einsA und neuer Wachleiter
Was ich am Dienstag in Dülmen wissen muss

Dülmen. Die Polizei in Dülmen hat einen neuen Chef, das einsA ist gestartet, und die Kulturnacht kommt - nur eben anders: Das müssen Sie heute in Dülmen wissen.

Dienstag, 19.05.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 19.05.2020, 18:12 Uhr
Geöffnetes einsA und neuer Wachleiter: Was ich am Dienstag in Dülmen wissen muss
Blick von oben auf den Infopoint im nun geöffneten einsA. Foto: Stadt Dülmen/Siemes

Das müssen Sie wissen:

Das „Haus für Alle“ ist Wirklichkeit geworden: Am Montag gab es den offiziellen Startschuss für das einsA, das Intergenerative Zentrum - wenn auch dieser wegen der Corona-Pandemie eher leise ausfallen musste.

Die Polizeiwache in Dülmen hat einen neuen Leiter - und der ist ein guter Bekannter. Denn Rolf Werenbeck-Ueding hat einen Großteil seiner Dienstzeit auf der Dülmener Wache verbracht. Der Roruper tritt die Nachfolge von Christian Sommer an.

Seit fast einer Woche hat sich kein Dülmener nachweislich neu mit dem Coronavirus angesteckt. Damit liegt die Zahl der Infizierten weiterhin unverändert bei 165.

Die Stadt hat für die Sammelunterkünfte für Flüchtlinge einen Notfallplan für den Fall erstellt, dass ein Bewohner an Corona erkrankt oder unter Quarantäne gestellt wird. Die Bewohner müssten bei einem Coronafall umziehen.

Dr. Wolfgang Werner zeigt sich optimistisch, dass die Kulturnacht im September stattfinden kann. Allerdings wird sie unter Corona-Bedingungen anders sein als bisher. Im DZ-Interview schildert der Sprecher der Kulturschaffenden in Dülmen, was die Pandemie für diejenigen bedeutet, die nicht von, aber mit der Kultur leben. Das komplette Interview lesen Sie in der DZ-Ausgabe von Dienstag.

In der Statistik der Fußball-B-Liga sind Dülmener ganz weit vorne. So war Torjäger Nick Sommer (DJK Rödder) mit 22 Toren besonders treffsicher. Und Alex Kreidner (SF Merfeld II, Foto) und Timo Tetzlacht (Rödder) standen in jedem Spiel auf dem Platz.

Termine

DZ-Fifa-Stadtmeisterschaft im E-Sport:

19 Uhr: Felix Frey (GW Hausdülmen) gegen Amin Chaabo (TSG Dülmen)

19.30 Uhr: Dominic Altemeier (DJK Dülmen) gegen Markus Bunge (Adler Buldern).

Spiele live im Internet verfolgen unter: https://www.twitch.tv/sportfreundemerfeld

Wetter:

Heute gibt es neben Wolkenfeldern auch ab und zu Sonnenschein. Am Nachmittag bilden sich vereinzelt Schauer, 20 bis 22 Grad. Dazu weht schwacher Wind aus West.

Verkehr:

Sperrungen und Behinderungen wegen Bauarbeiten:
L 551 zwischen Buldern und Abzweig K 13, L 600 zwischen Höhe Mühlenbach und Brücke der Eisenbahnlinie, zwischen Rathausgasse und Münsterstraße

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7414646?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker