Altenheime öffnen sich wieder
"Kommt bitte nicht am Muttertag"

Dülmen. Rainer Schmidt-Dierkes ist sauer. Dass das Altenzentrum Heilig Geist Stiftung, mit 138 Bewohnern die größte Einrichtung in Dülmen, am Muttertag für Besucher öffnen soll, hat er nur aus der Presse erfahren.

Mittwoch, 06.05.2020, 20:22 Uhr aktualisiert: 07.05.2020, 07:17 Uhr
Altenheime öffnen sich wieder: "Kommt bitte nicht am Muttertag"
Treffen dürfen sich Bewohner und Angehörige auch am Muttertag nur vor - nicht in - der Einrichtung. Foto: Michalak

„Der Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann inszeniert sich populistisch als Retter der Mütter und wir müssen nun sehen, wie wir diesen Tag organisieren können“, kritisiert der Einrichtungsleiter. Die Landesvorgaben kämen viel zu kurzfristig, würden manchmal „folgenlos wieder in die Tonne gekloppt“ und versetzten die Belegschaften der Häuser stets in helle Aufregung.

Besuche sind erwünscht

„Natürlich wollen wir auch, dass die Menschen sich bei uns wieder begegnen können“, stellt er klar. Und es habe auch in der Vergangenheit schon Möglichkeiten gegeben, dass Angehörige sich sehen können. „Ich kann doch niemandem verbieten, seinen Ehepartner zu treffen.“ Doch gleichzeitig stehe der Schutz der Gesundheit von Bewohnern und Mitarbeitern für ihn immer im Vordergrund. Mit Erfolg: In der Heilig Geist Stiftung gab es bislang keinen einzigen Corona-Fall.

Treffen nur im Freien

„Wir werden jetzt jeden Angehörigen anrufen und bitten, am Muttertag noch nicht zu uns zu kommen“, erklärt Schmidt-Dierkes. Was am Muttertag vielen schwerfallen dürfte. „Das ist neben Heiligabend der emotionalste Tag im Jahr für uns“, betont er. „Klar ist, dass wir niemanden in die Einrichtung hineinlassen.“ Vielmehr könnten sich die Angehörigen mit den Bewohnern nur in der Außenanlage treffen. Maximal zwei pro Bewohner.

Kreisweiter Unmut

Mit seiner Kritik an der politischen Umsetzung der Corona-Lockerungen steht der Dülmener Einrichtungsleiter keineswegs alleine da. Die katholischen Altenzentren im Kreis Coesfeld haben sich zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen und eine gemeinsame Stellungnahme veröffentlicht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7398460?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker