Verwaltung fährt nach und nach wieder hoch
Mit Maske und mit Anmeldung

Dülmen. Die Stadtverwaltung Dülmen fährt nach und nach ihre Angebote hoch. Es gibt aber wichtige Auflagen, die zu beachten sind.

Dienstag, 05.05.2020, 19:30 Uhr aktualisiert: 05.05.2020, 19:40 Uhr
Verwaltung fährt nach und nach wieder hoch: Mit Maske und mit Anmeldung
Hinter Plexiglas - und beim persönlichen Gespräch mit Mundschutz: Ins Bürgerbüro kommt man aber weiter nur mit Termin. Foto: Hülsheger

Die Verwaltung fährt hoch: Schritt für Schritt werden seit Montag die verschiedenen Dienstleistungen wieder angeboten. Wichtig dabei: Für alle Bereiche gelten einheitliche Schutzauflagen. Vor allem zwei Dinge sind dabei zu beachten: Um Wartezeiten oder Ansammlungen zu vermeiden, ist vorab eine Terminvereinbarung zwingend erforderlich. Und außerdem ist das Tragen einer Schutzmaske beim Betreten des jeweiligen Gebäudes Pflicht.

Bürgerbüro:

Das Bürgerbüro in der Innenstadt ist bereits wieder geöffnet, allerdings nur nach Terminvereinbarung. „Auch die Bürgerbüros in Rorup und Buldern öffnen ab dieser Woche wieder“, berichtet Sprecherin Nina Wischeloh. Termine für alle drei Bürgerbüros gibt es unter Tel. 02594/12102. Im Bereich Gewerbe wird ab Montag, 11. Mai, das Publikumsgeschäft nach Terminvereinbarung ebenfalls wieder aufgenommen werden.

Standesamt:

Beim Standesamt wurde bisher und wird auch weiterhin nach Terminvereinbarung gearbeitet. Heiraten ist im kleinen Kreis möglich.

Sozialamt:

Das Sozialamt sowie das Jobcenter der Stadt arbeiten ebenfalls mit vorher abgestimmten Terminen. Eine Infotheke ist mit Personal besetzt, das den Zugang zu den Büroarbeitsplätzen steuert. Eine offene Sprechstunde wie in der Vergangenheit am Mittwochvormittag wird es hier vorerst nicht mehr geben.

Jugendamt:

Ab der kommenden Woche wird auch das Jugendamt Termine vergeben, sodass die Mitarbeiter nach vorheriger Absprache zur Verfügung stehen.

Stadtarchiv:

Das ist seit Montag wieder offen. Zugang und Nutzung von Archivalien nur nach Anmeldung unter Tel. 02594/12416.

Musikschule, VHS und Stadtbücherei:

Diese drei Einrichtungen arbeiten aktuell an den Voraussetzungen, um bald wieder öffnen zu können. Voraussichtlich können erste VHS-Kurse ab dem 18. Mai wieder starten, über die neuen Angebote wird kurzfristig informiert. Musikschule und Bücherei planen den Start zu Montag, 11. Mai. Kunden der Stadtbücherei können bis dahin das Angebot „Bücherei to go“ und das Digitalabo nutzen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7397008?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker