Von Sichtfahrern und Schatzkisten
Das sind die Zitate der Woche

Dülmen. Die Bürgermeisterin fährt auf Sicht, Archäologen graben in einer Schatzkiste, und Rödders Fußballer sind selbst überrascht, dass sie plötzlich aufsteigen können: Das sind die Zitate der Woche.

Samstag, 02.05.2020, 14:31 Uhr aktualisiert: 02.05.2020, 15:00 Uhr
Von Sichtfahrern und Schatzkisten: Das sind die Zitate der Woche

„Es wird vermutlich noch eine ganze lange Zeit so bleiben, dass wir nur ‚auf Sicht fahren‘ können.“ Bürgermeisterin Lisa Stremlau über die Lage an den Dülmener Schulen

„Bei uns geht keiner mit leeren Händen nach Hause.“ Eine schöne Aussage - schließlich stammt die von Josef Mundorf, und der ist Vorsitzender der Dülmener Tafel

„Ein allzu großes Angebot an entsprechenden Feiern kann den Eindruck von ‚Normalität‘ vermitteln. Davon sind wir weit entfernt.“ Die Gemeinde Heilig Kreuz zu öffentlichen Gottesdiensten, die ab Mai wieder möglich sind
„Diese Landschaft ist ein Schatzkästchen für die archäologische Forschung.“ Dr. Bernhard Stapel vom LWL über das Gebiet zwischen Dülmen und Reken - hier siedelten Menschen schon in der Steinzeit

„So gern ich den Wahlkampf auch angenommen hätte, bleibt mir aktuell keine andere Wahl, als diesen kampflos aufzugeben.“ Als Unternehmer ist Klaus Weyer in der Corona-Krise besonders gefordert - und zieht daher seine Kandidatur als Bürgermeister zurück

„Eigentlich waren wir die Saison immun gegen die Tabellenführung.“ Ralf Kemper, Trainer DJK Rödder, über die Chance eines Teams, doch noch aufzusteigen; die hängt davon ab, welche Tabelle im Fall eines Saisonabbruchs gewertet wird
„Ich habe Angst und Respekt vor der kommenden Zeit.“ Leichtathlet Manuel Sanders, Deutscher Meister über 400 Meter, bereitet sich auf ein Jahr ohne Wettkämpfe vor

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7391188?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker