431 Corona-Infizierte im Kreisgebiet
Dülmen führt mit 128 Infizierten die Statistik an

Dülmen. Im Vergleich zu Dienstag hat sich am Mittwoch die Zahl der Dülmener um vier auf nun 128 erhöht, die sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben. Diese Zahl meldete am Nachmittag das Kreisgesundheitsamt.

Mittwoch, 08.04.2020, 16:04 Uhr aktualisiert: 08.04.2020, 17:06 Uhr
431 Corona-Infizierte im Kreisgebiet: Dülmen führt mit 128 Infizierten die Statistik an
Foto: dpa

Dülmen ist Spitzenreiter

Mit  128 Infizierten führt Dülmen die Corona-Statistik im Kreis Coesfeld mit großem Abstand an. In der Kreisstadt Coesfeld sind bis Mittwochnachmittag 67 Covid-19-Erkrankungen nachgewiesen, das ist die zweitgrößte Zahl im Kreisgebiet. Auch was die Anzahl der Infizierten pro 10.000 Einwohner betrifft, ist Dülmen Spitzenreiter mit  27,5 Infizierten/10.000 Einwohner. An zweiter Stelle folgt mit 22,9 Infizierten/10.000 Einwohner Ascheberg (35 Infizierte).

198 Erkrankte wieder gesund

Im gesamten Kreis Coesfeld haben sich nunmehr 431 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Das sind 14 Personen mehr als am  Dienstag. Die Zahl der Gesundeten ist um 27 gegenüber dem Vortag geklettert, sie beträgt nun 198.

Keine neuen Todesfälle

Erfreulicherweise keinen Anstieg gab es bei der Zahl der Verstorbenen - sie beträgt weiterhin neun.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7362788?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker