Zahl der Ansteckungen steigt
113 Corona-Infizierte in Dülmen

Im Kreis Coesfeld ist der fünfte Tote aufgrund einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu beklagen. Bereits am vergangenen Wochenende ist ein 87-jähriger, ambulant behandelter Mann aus Senden an der Erkrankung verstorben, wie erst jetzt bekannt wurde.

Mittwoch, 01.04.2020, 18:30 Uhr aktualisiert: 01.04.2020, 18:45 Uhr
Zahl der Ansteckungen steigt : 113 Corona-Infizierte in Dülmen
Inzwischen haben sich 113 Dülmener nachweislich mit dem Coronabirus angesteckt. Foto: dpa

„Viele betroffene Familien und Freundeskreise durchleben eine schwere Zeit. Wir alle sind in Gedanken bei Ihnen“, betont Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr. Im Kreis Coesfeld liegt die Zahl der nachgewiesenen Ansteckungen mit dem Coronavirus am heutigen Mittwoch (1. April 2020) insgesamt bei 358 Fällen – gegenüber dem Stand von 334 Fällen am gestrigen Dienstag (31. März 2020).

21 Patienten im Krankenhaus

Die heutige Zahl von 358 Fällen teilt sich auf wie folgt: 29 Personen in Ascheberg, 22 in Billerbeck, 42 in Coesfeld, 113 in Dülmen, 15 in Havixbeck, 35 in Lüdinghausen, 14 in Nordkirchen, 21 in Nottuln, 15 in Olfen, zehn in Rosendahl und 42 in Senden. Insgesamt 91 Menschen konnten inzwischen als gesund aus der Quarantäne entlassen werden. Diese Zahl wird nicht von der Gesamtzahl der Ansteckungen abgezogen. 21 Menschen werden derzeit stationär im Krankenhaus behandelt, neun davon auf der Intensivstation.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7353057?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker