Serviceportal der Stadt wird gut genutzt
Mausklick statt Gang zum Amt

Dülmen. Die Zugriffszahlen zeigen es deutlich: Immer mehr Dülmener nutzen derzeit das Sericeportal der Stadt im Internet. Was Bürger dort beachten sollten, lesen Sie hier.

Montag, 30.03.2020, 19:45 Uhr aktualisiert: 30.03.2020, 19:50 Uhr
Serviceportal der Stadt wird gut genutzt: Mausklick statt Gang zum Amt
Fast in Echtzeit lassen sich viele Dinge über das Online-Portal mit der Stadt regeln. Foto: Screenshot

Bei jedem Anliegen ein Gang zum Amt - das war einmal. Vor allem in den Zeiten von Corona ist der persönliche Kontakt eher unüblich. So sind seit dem 16. März alle Verwaltungsdienststellen der Stadt Dülmen für Besucher geschlossen.

Dies gilt auch für die Bürgerbüros. Daher werden die Dülmener gebeten, dringende Anliegen telefonisch, per Email oder online zu regeln.

Und die Nutzung des Netzes hat auch einen Vorteil (Internetzugang vorausgesetzt): Das Serviceportal ist als Online-Plattform rund um die Uhr erreichbar.

„Angebote werden gut angenommen“

„Diese Angebote werden von den Bürgern auch gut angenommen: Die Zahl der täglichen Nutzer ist seit Beginn der Corona-Maßnahmen um etwa 150 Nutzer pro Tag gestiegen. Die tägliche Zahl der Besucher variiert je nach Wochentag und liegt derzeit zwischen 500 und 700“, so André Siemes von der städtischen Pressestelle.

Dabei lassen sich jetzt auch Personenstands-Urkunden (also Geburts-, Sterbe- und Eheschließungsurkunden) über das Serviceportal digital beantragen und dann auch elektronisch bezahlen (über Kreditkarte, Giropay, PayPal).

Bei Anliegen, für die das Standesamt zuständig ist, können die Bürger praktisch in Echtzeit die eingeforderten Beträge bezahlen, sofort werden die Urkunden erstellt und versendet.

Persönliche Treffen nur mit Anmeldung

Doch nicht alles lässt sich ohne persönlichen Kontakt regeln. „Unabhängig von den Angeboten über das Serviceportal oder die telefonische Beratung gibt es nach wie vor Dienstleistungen, für die das persönliche Erscheinen nach wie vor erforderlich ist.“

Die Stadt betont in diesem Zusammenhang: Ein persönliches Treffen mit Verwaltungsmitarbeitern ist nur in dringenden Fällen und nach telefonischer Absprache möglich. Wird ein Treffen vereinbart, findet dies in ausreichend großen Räumlichkeiten statt, sodass zwischen den Beteiligten ein entsprechender Abstand eingehalten werden kann.

Erst einmal Suche über das Serviceportal

„Grundsätzlich sollten sich die Bürger über das Serviceportal die zuständigen Sachbearbeiter heraussuchen, und die können dann zunächst auch am Telefon weiterhelfen und einen Termin ausmachen“, so Siemes.

serviceportal.duelmen.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7349897?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker