Stadt verhängt hohe Bußgelder
Wer nicht hören will, muss zahlen

Dülmen. Die Stadt Dülmen schottet sich - wie die ganze Republik - ab. Inzwischen gibt es strenge Auflagen für Sozialkontakte, wer sich nicht dran hält, muss mit hohen Bußgeldern rechnen.

Mittwoch, 25.03.2020, 17:07 Uhr aktualisiert: 25.03.2020, 17:35 Uhr
Stadt verhängt hohe Bußgelder: Wer nicht hören will, muss zahlen
Selbst eine fröhliche Grillparty - wie hier bei der Kinderuni lange vor der Corona-Krise - ist derzeit streng untersagt. Foto: Stief

Die DZ fragte in der Stadtverwaltung nach: Wie sieht es zum Beispiel mit Krankenbesuchen aus? Ob zu Hause oder im Krankenhaus: Grundsätzlich sind Krankenbesuche nicht mehr gestattet. Sowohl die Pflegeheime als auch die Krankenhäuser sind für Besucher geschlossen.

„Die Einrichtungsleitungen können jedoch Ausnahmen unter Schutzmaßnahmen und nach Hygieneunterweisung zulassen, wenn es medizinisch oder ethisch-sozial geboten ist“, erklärt Stadtsprecherin Nina Wischeloh. So sind Ausnahmen auf den Geburts- und Kinderstationen sowie bei Palliativpatienten nach Absprache mit den Einrichtungen möglich.

Fahrgemeinschaften erlaubt

Sind eigentlich Fahrgemeinschaften noch erlaubt? „Wenn es sich um eine zwingend notwendige Zusammenkunft aus geschäftlichen, beruflichen und dienstlichen sowie aus prüfungs- und betreuungsrelevanten Gründen handelt, dann ist es zulässig; sonst nicht“, erklärt Wischeloh. Dass das Ansteckungsrisiko in einem geschlossenen Pkw enorm hoch ist, versteht sich von selbst.

Kinder bleiben drin

Selbst kleine Kinder müssen nach den aktuellen Verhaltensregeln zuhause bleiben: Gemeinsames Spielen auf der Straße ist seitens der Stadtverwaltung untersagt.

Wer sich nicht an die Regeln hält, muss büßen. Je nach Verstoß kann es sich um eine Straftat handeln.

So wird der verbotene Betrieb eines Fitnessstudios mit 5000 Euro geahndet, ein Picknick oder Grillen im Freien mit 250 Euro. Pro Teilnehmer, versteht sich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7343434?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker