Kinder- und Kundenwunsch erfüllt
Mobiler Hühnerstall auf dem Hof Everwien

Dülmen. Endlich wieder Hühner auf dem Hof. Das war der Wunsch von Henrik (17), Linus (15) und Paul Everwien (12). Innerhalb eines Jahres sind 210 Hühner auf den Hof der Everwiens gezogen. Und somit kann der Hofladen von Heiner und Maria Everwien sein Angebot erweitern. Hier gibt es nun Eier aus Freilandhaltung.

Freitag, 21.02.2020, 19:30 Uhr
Kinder- und Kundenwunsch erfüllt: Mobiler Hühnerstall auf dem Hof Everwien
Auf dem Hof von Heiner (2.v.r.) und Maria Everwien gibt es nun einen mobilen Hühnerstall. Dass Hühner auf den Hof zurückkehren, war der Wunsch von (v.l.) Paul, Linus und Henrik. Foto: Hülsheger

Fast 30 Jahre lang gab es keine Hühner auf dem Hof Everwien. Zunächst wurde daher ein alter Hühnerstall aufgearbeitet und renoviert. Dort zogen vor rund einem Jahr die ersten Hühner ein. Mittlerweile sind dort rund 50 untergebracht. Eine bunte Mischung. „Wichtig ist, dass die Hühner gemeinsam aufwachsen“, berichtet Maria Everwien.

Mobiler Hühnerstall

Nun hat der Hof erweitert und einen mobilen Hühnerstall angeschafft. Dort sind rund 150 Tetra-Hühner untergebracht. Rund um den mobilen Stall können die Hühner die Grasfläche nutzen. „Der Stall wird regelmäßig umgestellt, damit die Tiere auf einer geschlossenen Grasnarbe laufen.“

Dass es im Hofladen der Everwiens nun auch Eier von freilaufenden Hühnern gibt, hat sich schnell herumgesprochen. „Wir haben neue Kunden bekommen und auch gemerkt, dass diese bereit sind, den höheren Preis für die Eier aus Freilandhaltung zu bezahlen“, sagt Heiner Everwien.

Gleichzeitig half es dem Hofladen in einer Zeit, wo er durch Straßenbauarbeiten rund um den Mühlenweg nur schwer zu erreichen ist. „Wir wollen auch nur Eier für unseren Laden produzieren“, sagt Maria Everwien über die hofeigene Hühnerhaltung. Im Laden sollen in Zukunft vor allem saisonale und regionale Produkte angeboten werden.

Da die Kinder gerne Hühner auf dem Hof haben wollten, übernehmen sie auch im Wochenrhythmus den Stalldienst. Jeweils einer kümmert sich um die Ställe, der Dritte übernimmt als Springer den Vertretungsjob.

24-Stunden-Verkauf

Bald bietet der Hof Eier und Kartoffeln rund um die Uhr an. An der Hofeinfahrt ist eine entsprechende Hütte gebaut worden. „Wir haben das im Sommer getestet, als der Hofladen eigentlich zu hatte“, berichtet Heiner Everwien. Nun können Kunden auch an den Tagen, an denen der Hofladen nicht geöffnet ist, frische Kartoffeln und Eier kaufen. „Viele wollen halt auch gerne am Sonntag frische Eier oder Kartoffeln haben“, berichtet Heiner Everwien.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7280756?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker