Orkan-Bilanz und Narren-Zelt
Was ich am Dienstag in Dülmen wissen muss

Dülmen. Sabine hat in Dülmen keine größeren Schäden angerichtet, die Narren feiern am Hüttendyk und in Rödder hat der Trainer Rainer Schmitz verlängert: Das müssen Sie heute wissen.

Dienstag, 11.02.2020, 06:00 Uhr
Orkan-Bilanz und Narren-Zelt: Was ich am Dienstag in Dülmen wissen muss
So wie hier stürzten mehrere Bäume auf Straßen, doch Orkan Sabine richtete in Dülmen keine größeren Schäden an. Foto: Feuerwehr

Das müssen Sie wissen:

Relativ glimpflich davongekommen ist Dülmen bei Orkan Sabine. Zwar stürzten auch hier Bäume auf Straßen oder wurden Bauzäune umgeweht, größere Schäden gab es allerdings nicht. Sicherheitshalber hatten die Schulen am Montag unterrichtsfrei - heute findet der Unterricht jedoch ganz normal wieder statt.

Wichtiger Hinweis für Spaziergänger: Zwar ist der Wildpark nach Orkan Sabine derzeit nicht gesperrt. Trotzdem rät Förster Thomas Rövekamp: Auch heute noch sollten Besucher den Wildpark besser meiden. „Solange die Wetterlage so stürmisch ist, kann immer noch etwas herunterkommen. Die orkanartigen Böen sind unberechenbar.“

Die Dülmener Narren feiern in diesem Jahr wieder am Hüttendyk. Dort stellen die Wirte erneut ein Zelt auf. An Altweiber und Rosenmontag wird hier gefeiert, am Samstag ist Ü30-Party. Am Sonntag steigt im Zelt der Kinderkarneval des TV.

Eine Bürgerversammlung zum Bebauungsplan „Maria-Ludwig-Stift“ findet heute um 17 Uhr im Forum der Alten Sparkasse statt. Ein privater Investor plant hier auf einer etwa 2,8 Hektar großen Fläche unterschiedliche Wohnangebote und ergänzende gewerbliche Nutzungen.

Rainer Schmitz hat seinen Vertrag als Trainer der Bezirksliga-Fußballerinnen der DJK Adler Buldern verlängert - unabhängig von der Liga-Zugehörigkeit. Der Trainer des Tabellenvorletzten ist vom Potenzial des Teams überzeugt.

Termine:

17 Uhr Bürgerversammlung zum neuen Wohngebier Maria Ludwig-Stift Alte Sparkasse

19 Uhr, Dülmener Gesundheitsforum: „Gefäßerkrankung: Von kalten Füßen bis zum Schlaganfall“, Dr. Felix Middendorf, Vortragsraum der Christophorus-Kliniken Dülmen

Wetter:

Wolken, Sonne und Schauer im Wechsel. Temperaturen bei 6 bis 7 Grad. Dazu stürmische Böen und vereinzelt schwere Sturmböen um 90 km/h aus Südwest.

Verkehr:

Die L 600 nahe Merfeld, zwischen Höhe Mühlenbach und Brücke der Eisenbahnlinie, ist halbseitig gesperrt. Es gibt eine Baustellenampel.

Sperrungen und Behinderungen wegen Bauarbeiten:
Lohwall, Mühlenweg zwischen Hülstener Straße und Koppelweg, Bischof-Kaiser-Straße

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7252387?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker