Viele Telefon-Betrüger und eine Straßen-Mulde
Was ich am Freitag in Dülmen wissen muss

Dülmen. Eine Stückchen Straße sackt ab, Telefon-Betrüger schlagen immer wieder zu und Merfelds Tischtennis-Asse sind im Dauereinsatz: Das müssen Sie heute in Dülmen wissen.

Freitag, 24.01.2020, 06:00 Uhr
Viele Telefon-Betrüger und eine Straßen-Mulde: Was ich am Freitag in Dülmen wissen muss
Fast jeden Tag hat die Polizei im Kreis derzeit einen Einsatz wegen Telefon-Betrügern. Foto: dpa

Das müssen Sie wissen:

Es vergeht kein Tag mehr, an dem die Polizei nicht in Sachen Telefonbetrug ermitteln würde. Die Täter agieren oft aus dem Ausland und werden immer dreister. Die Polizei und der Landtagsabgeordnete Dietmar Panske setzen auf Prävention.

Und plötzlich war da eine Mulde: Rund sechs Zentimeter ist die Straße an der Kreuzung Kapellenweg/An der Silberwiese an einer Stelle abgesackt. Den Grund untersuchen sei Donnerstagmorgen Experten. Die Arbeiten werden auch kommende Woche andauern. Autofahrer kommen aber zweispurig an der Baustelle vorbei.

Wie viel kostet ein Eigenheim in Dülmen? Im Durchschnitt sechs Jahresnettoeinkommen müssen dafür gezahlt werden, so die Antwort der NRW-Bank. Zum Vergleich: In Münster sind esmehr als sieben. Die Bank hat jetzt den Wohnungsmarkt untersucht.

Gleich zweimal innerhalb von 24 Stunden muss Tischtennis-Landesligist Jugend 70 Merfeld am Wochenende antreten. Beide Spiele finden auswärts statt. Für den am Knie verletzten Mathias Hemmer rückt Marc Stegehake in die Mannschaft.

Termine:

19.30 Uhr Plattdeutsches Theater „De Kalverköppe“ der Landjugend Dülmen, Alextagwerk.

Wetter:

Dichte Wolkenfelder, vereinzelt Nieselregen. Am Nachmittag weitgehend trocken. Temperaturen zwischen 2 und 4 Grad, dazu schwacher Wind aus Süd bis Südwest.

Verkehr:

Sperrungen und Behinderungen wegen Bauarbeiten:
Lohwall, Mühlenweg zwischen Hülstener Straße und Koppelweg, Bischof-Kaiser-Straße

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7213848?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker