Täter kam direkt aus Polizeigewahrsam
Im Laden getrunken, aber nicht bezahlt

Dülmen. Die Polizei sucht einen unbekannten Mann, der sich am Donnerstagabend in einem Supermarkt am Getränkeregal bediente, seine Beute vor Ort trank und dann ohne zu bezahlen flüchtete. Mittlerweile steht fest: Es war ein "alter Bekannter"

Freitag, 10.01.2020, 10:17 Uhr aktualisiert: 10.01.2020, 12:08 Uhr
Täter kam direkt aus Polizeigewahrsam: Im Laden getrunken, aber nicht bezahlt
Foto: dpa

Tatzeit

Nach Angaben der Polizei verließ der Täger gegen 18.05 Uhr den Supermarkt am Hütterweg - ohne zu bezahlen und nachdem er zuvor seine Beute getrunken hatte.

Täterbeschreibung

Der Mann soll zwischen 30 und 40 Jahre alt und rund 1,75 Meter groß sein. Das verbliebene Haar seiner Halbglatze ist schwarz. Er trug ein blaues T-Shirt, eine graue Jogginghose und hatte einen osteuropäischen Sprachakzent. Hinweise werden erbeten unter Tel. 02594-7930.

Update: Täter war "alter Bekannter"

So ganz unbekannt ist der Mann nicht, der am Donnerstagabend Lebensmittel im Geschäft verzehrt hat und dann geflüchtet ist. Im Zuge der Ermittlungen zum Sachverhalt hat sich mittlerweile gezeigt, dass die Polizei es hierbei offenbar mit einem "alten Bekannten" zu tun hat.

Tatverdächtig ist ein 32-jähriger Intensivtäter aus Coesfeld. Er war um 18 Uhr aus dem Polizeigewahrsam in Dülmen entlassen worden und hat dann vermutlich unmittelbar im benachbarten Discounter seinen Durst am Getränkeregal gestillt. Auf Nachfrage hätte er im Polizeigewahrsam gerne einen Becher Wasser bekommen, teilt die Polizei abschließend mit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7182119?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker