Schalke, Dortmund und die TSG
Das sind die Zitate der Woche

Dülmen. Dortmund oder Schalke? Hauptsache München. Oder Merfeld. Außerdem wirbt eine Bürgermeisterin für mehr Frauen in der Politik, und eine Bundeskanzlerin muss hinter einer Chorvorsitzenden zurückstecken: Das sind die Zitate der Woche.

Samstag, 11.01.2020, 14:00 Uhr
Schalke, Dortmund und die TSG: Das sind die Zitate der Woche

„Mehr als doppelt so lange im Amt wie Angela Merkel - und auf der Beliebtheitsskala immer noch ganz oben.“ Seit 30 Jahren ist Ulla Deemann Vorsitzende des Roruper Kirchenchores - und ihr Stellvertreter Christian Schwering fand dafür die passenden Worte.

„Wozu braucht Buldern Dülmen eigentlich?“ Carsten Hövekamp fragte das bei seiner Vorstellung in Buldern als CDU-Bewerber um das Bürgermeisteramt

„Bayern München.“ Rainer Betz als CDU-Bewerber um das Bürgermeisteramt in Buldern auf die Frage „Borussia Dortmund oder Schalke 04?“; Betz kommt aus München

„Dass unser Trainer zum Erzrivalen wechselt, das hatten wir noch nie. Das ist das Gleiche, als wenn der Trainer vom FC Schalke 04 bei Borussia Dortmund anheuert.“ Christian Hoffmann, Geschäftsführer der Sportfreunde Merfeld, über den anstehenden Wechsel von Manfred Wölpper zur TSG Dülmen

„Ich bin in die Neujahrsansprache zitternd reingegangen.“ Manfred Wölpper weiß um die Brisanz seines Wechsels,

„Wenn alle gesagt hätten, ich wäre ein Judas und Verräter, dann wäre ich sofort zurückgetreten.“ Nochmal Wölpper, der trotzdem bis Saisonende noch in Merfeld Trainer bleibt - auch weil die Mannschaft dort hinter ihm steht

„Wir sind die Hälfte der Bevölkerung. Deshalb gehören wir dahin, wo es was zu entscheiden gibt.“ Bürgermeisterin Lisa Stremlau setzt sich für mehr Frauen in der Kommunalpolitik ein

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7181043?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker