Das ist das Dülmener Neujahrsbaby 2020
Plötzlich hatte es Romy Sophie eilig

Dülmen. Romy Sophie Karns ist das erste Dülmener Baby, das im neuen Jahr zur Welt gekommen ist. Um 0.22 Uhr erblickte sie in den Christophorus-Kliniken das Licht der Welt  - und hatte sich vorher gut Zeit gelassen.

Donnerstag, 02.01.2020, 12:29 Uhr aktualisiert: 02.01.2020, 12:34 Uhr
Das ist das Dülmener Neujahrsbaby 2020: Plötzlich hatte es Romy Sophie eilig
Freuen sich über ihr gemeinsames großes Glück: die frischgebackenen Eltern Jennifer Karns und ihr Freund Jürgen Meger mit Töchterchen Romy Sophie. Foto: Leon Eggemann

Zunächst verlief der letzte Tag des Jahres äußerst schleppend. „Ich war bereits seit 8 Uhr morgens zum Stichtag der Untersuchung im Krankenhaus“, berichtet Jennifer Karns.

Schließlich sei der errechnete Geburtstermin vom 27. Dezember auf den Silvester-Tag verschoben worden. Anstatt nach der Untersuchung zurück nach Dülmen zu fahren, wo ein ruhiger Abend im engsten Familienkreis geplant war, blieb Jennifer Karns allerdings in den Christophorus-Kliniken in Coesfeld.

Ein 3190 Gramm schwerer Wonneproppen

Eine schnelle Geburt habe sich jedoch nicht angebahnt. Nach vielen Stunden ging es dann plötzlich doch ganz schnell: So erblickte die kleine Romy Sophie Karns um 0.22 Uhr das Licht der Welt. Damit ist sie das erste Baby des neuen Jahres in den Christophorus-Kliniken - und gleichzeitig das Dülmener Neujahrsbaby 2020.

„Sie hat sich sehr viel Zeit gelassen“, lächelt Jennifer Karns mit ihrer Tochter auf dem Arm. 3190 Gramm bringt der kleine Wonneproppen auf die Waage, 53 Zentimeter misst sie. „Als das Feuerwerk begonnen hat, dachte sie sich bestimmt: ‚Jetzt wird’s mir zu laut, ich will raus“, scherzt ihr Freund Jürgen Meger.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7166035?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker