Ein Markt mit besonderem Flair
Auftakt zum Karthäuser Winterzauber

Der Karthäuser Winterzauber hat an diesem Wochenende wieder seine Tore geöffnet. Mit einer ganz besonderen Atmosphäre und allerlei kulinarischen Spezialitäten verspricht er zum wiederholtem Male ein Erfolg zu werden.

Freitag, 06.12.2019, 17:49 Uhr aktualisiert: 06.12.2019, 18:29 Uhr
Ein Markt mit besonderem Flair: Auftakt zum Karthäuser Winterzauber
Ankommen, schauen, einkaufen, sich wohlfühlen, das Flair genießen: Der Karthäuser Winterzauber ist einen Besuch wert. Foto: Elias Rensing

In der Werkstatt für Menschen mit Behinderung auf der Karthaus wird das ganze Jahr auf dieses Wochenende hingearbeitet: Am Donnerstagabend war es dann soweit. Der Karthäuser Winterzauber öffnete, und zahlreiche Besucher ließen sich von der ganz besonderen Atmosphäre dieses Marktes gefangen nehmen.

Für jeden was dabei

40 Buden stehen noch bis Sonntag an den Werkstätten Karthaus. Neben Bratwurst, Waffeln und Glühwein gibt es Stände mit Porzellan, Holzarbeiten, Krippenzubehör oder Kunstwerken. Auch die Boutique und der Bioladen der Werkstatt sind geöffnet. In der Cafeteria wird, passend zur Jahreszeit, Grünkohl oder Kartoffelsuppe angeboten.

Seit mittlerweile 17 Jahren gibt es den Winterzauber auf der Karthaus. Für zwei Besucherinnen, die bisher kein Jahr verpasst haben, ist klar, was den Weihnachtsmarkt so besonders macht: „Der Eierpunsch - und das Flair.“

Spürbare Vorfreude

Vor allem die Beschäftigten der Werkstätten warten auf dieses Wochenende im Dezember mit großer Vorfreude. In den Hütten, in der Cafeteria oder hinter den Kulissen wird an allen Tagen gearbeitet. Herzlichkeit und Vorfreude sind spürbar. Der Mitarbeiterchor lädt auf der Bühne mit Advents- und Weihnachtsliedern zum Mitsingen ein. „Der Winterzauber ist immer wieder etwas ganz Besonderes. Er hat einfach eine tolle Atmosphäre“, sagt eine Händlerin, die bereits seit vielen Jahren hier verkauft.

Besucher allen Alters haben sich die Eröffnung nicht entgehen lassen. Dass der Markt auch über die Grenzen des Kreises Coesfeld bekannt ist, zeigen viele Gäste etwa aus den Kreisen Steinfurt oder Recklinghausen.

"Nach dem Fest ist vor dem Fest"

Aber wie heißt es so schön: Nach dem Fest ist vor dem Fest. „Für uns ist das ganze Jahr Weihnachten. Wenn der Winterzauber endet, bereiten wir uns schon fast wieder auf den nächsten vor“, erklärt Christoph Lowens, Leiter der Werkstätten. So wird im Laufe des Jahres in der Holzverarbeitung extra für den Weihnachtsverkauf Dekoratives hergestellt, das dann ausgestellt werden.

Der Karthäuser Winterzauber ist an diesem Wochenende jeweils von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

Karthäuser Winterzauber 2019

1/45
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing
  • Foto: Elias Rensing

Bequem mit dem Shuttle-Bus anreisen

Zusätzlich zu den Parkmöglichkeiten an den Werkstätten Karthaus wird am Merodenweg ein Park-and-Ride-Platz eingerichtet. Von hier aus bringt ein Bus die Besucher für einen Euro/Fahrt zum Winterzauber. Es fahren Shuttle-Busse von der Stadt und Ortsteilen bis vor die Tür der Werkstätten Karthaus (Preis pro Fahrt: 1,50 Euro). Mit ihrem Busticket können die Besucher an einer Tombola teilnehmen, die Sonntagabend ausgelost wird. Der Bus hält am Bahnhof, Charleville-Mézières-Platz, Coesfelder Straße/ Schmitz sowie düb.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7115305?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker