Thema im Wirtschaftsförderungsausschuss
Werben mit den Wildpferden

Dülmen. Mehr mit seinen touristischen Pfunden - sprich den Wildpferden - sollte die Stadt Dülmen wuchern. So erkundigte sich Manuela Pross (CDU) im Wirtschaftsförderungsausschuss, ob sich die rechtlichen Voraussetzungen für die Aufstellung sogenannter touristischer Unterrichtungstafeln geändert hätte. So hofft Pross weiterhin, dass an der Autobahn auf die Stadt der Wildpferde hingewiesen könne. Dazu Wirtschaftsförderer Jürgen Schmude: „Leider hat sich hier nichts geändert und nach den Bedingungen müssen die touristischen Ziele ganzjährig zugänglich sein. Das ist bei den Wildpferden nicht der Fall.“ Großen Anklang fand aber im Ausschuss die Anregung von Rolf Braun (CDU), der sich auf den Ortseingangsschildern einen Zusatz „Stadt der Wildpferde“ wünschte.

Donnerstag, 28.11.2019, 10:58 Uhr aktualisiert: 28.11.2019, 11:05 Uhr
Thema im Wirtschaftsförderungsausschuss: Werben mit den Wildpferden
Auf den Ortseingangsschildern könnte bald der Hinweis "Stadt der Wildpferde" stehen. Foto: Archiv
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7095037?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker