Familiäre Atmosphäre
Weihnachtsmarkt auf dem Hof Schnieder

Merfeld. Reges Treiben und dichtes Gedränge herrschten am Sonntag auf dem Merfelder Ferienhof Schnieder. Die ländliche Atmosphäre bot eine wunderbare Kulisse für den inklusiven Weihnachtsmarkt, den das Sozialwerk St. Georg gemeinsam mit der gastgebenden Familie Schnieder organisiert hatte.

Montag, 25.11.2019, 18:04 Uhr aktualisiert: 25.11.2019, 18:16 Uhr
Familiäre Atmosphäre: Weihnachtsmarkt auf dem Hof Schnieder
An liebevoll dekorierten Verkaufsständen boten die Händler hübsche Kleinigkeiten an. Foto: Bücker

Die voll besetzten Parkflächen bis weit in die Nebenstraßen hinein zeugten davon, dass sich der besondere Charakter der Veranstaltung bis weit über Merfeld herumgesprochen hat. Dazu trugen nicht allein die liebevoll dekorierten Verkaufsstände der Händler bei, an denen Holzschnitzereien und Modeschmuck, Textilien, Papierkunst und Keramik, Honig und viele andere selbst hergestellte Köstlichkeiten anboten wurden. Vielmehr hatte das Organisationsteam, in das auch viele Klienten des Sozialwerkes St. Georg als Helfer eingebunden waren, ein buntes Unterhaltungsprogramm zum Mitmachen auf die Beine gestellt.

Vorweihnachtliches Lächeln

Vielstimmig erklangen dank Text- und Notenblättern beim gemeinsamen Singen bekannte Weihnachts- und Winterlieder und schwungvoll kamen die Choreographien der Tanzmäuse der BSG Lüdinghausen rüber.
Auch der Dülmener Drum Band unter der Leitung von Rudi Müller gelang es, den Besuchern ein vorweihnachtlich fröhliches Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Seit 2011 trifft sich die Band der Freizeitgruppe der Karthaus monatlich, um für ihre Auftritte zu proben.

Vielfältige Angebote

Auf dem Hof Schnieder war jetzt einer jener besonderen Momente gekommen, an denen die Drum Band ihr weihnachtliches Repertoire zum Besten geben konnte. Es war schließlich für alle ein magischer Augenblick, als die Musiker nach ihrer Darbietung begeistert gefeiert wurden.
Fröhlich unterhaltsame Stunden erlebten die Kinder bei Bastel- und Malangeboten, während sich Eltern und Großeltern im gemütlichen Café bei Kaffee und Kuchen von Menschen mit einer geistigen Behinderung verwöhnen ließen. Manch einer testete auch das Angebot, in eine Klangschale zu steigen, um in der Vorweihnachtszeit zur Ruhe zu kommen.

Familiäre Stimmung

„Die Vielfältigkeit des Marktes, die familiäre Stimmung und schöne Atmosphäre sind wirklich märchenhaft“, lobte Barbara Heitmann von der Sonnenblumengruppe der Gemeinde St. Joseph. An einem Infostand informierte sie über die Arbeit der integrativen Gruppe, der ein Teil des Erlöses des Weihnachtsmarktes für ihr Jahresprogramm zur Verfügung gestellt wird.

Merfelder Zauber 2019

1/28
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
  • Foto: Stefan Bücker
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7089896?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker