Wohnungsmarkt selbst regulieren
Stadt soll mehr Wohnraum schaffen

Dülmen. Mit gleich zwei Anträgen zur Wohnungssituation will die SPD Dülmen den kommunalen Wohnungsmarkt komplett umkrempeln. Erklärtes Ziel dabei ist es, dass die Stadt Dülmen ein eigenes Wohnungsbaukonzept entwickelt und auch aktiv umsetzt.

Mittwoch, 13.11.2019, 18:47 Uhr aktualisiert: 13.11.2019, 18:50 Uhr
Wohnungsmarkt selbst regulieren: Stadt soll mehr Wohnraum schaffen
Der Dalweg ist ein positives Beispiel dafür, wie neuer, bezahlbarer und attraktiver Wohnraum geschaffen werden kann. Foto: Stief

Zum einen fordert die SPD mehr aktives Management von der Stadtverwaltung, die es in den vergangenen Jahren zugelassen habe, dass immer weniger Wohnungen gebaut werden, und dass die Zahl der Sozialwohnungen schon in Kürze unter die kritische Marke von 1000 fallen dürfte.

Mehr Sozialwohnungen

Dazu solle die Stadt einen Plan „Wohnen 2030“ entwickeln,  sich aktiv am Grundstücksmarkt beteiligen, um eigene Wohnbaugrundstücke anbieten zu können und mit anderen Wohnungsbauakteuren verbindliche Ziele zum sozialen Wohnungsbau festschreiben.
Die Pestel-Studie habe gezeigt, dass in Dülmen schon heute rund 440 Wohnungen zu wenig verfügbar sind, und dass es insbesondere bei kleinen Einheiten ein erhebliches Defizit gebe. Deshalb müsse die Stadt in Zukunft regulierend in den Wohnungsmarkt eingreifen, um die notwendigen 200 neuen Wohneinheiten pro Jahr dauerhaft sicherstellen zu können.

Fusion der Wohnungsbaugesellschaften

Neben der aktiven Rolle, welche die Verwaltung künftig bei der Grundstücksvermarktung übernehmen soll, schlägt die SPD-Fraktion darüber hinaus vor, die Fusion der Wohnbau- und Siedlungsgenossenschaft für den Kreis Coesfeld (WSG) mit der Wohnbau Westmünsterland Borken zu prüfen. Die SPD schlägt vor, dass die Stadt Dülmen „mit ihren kommunalen Partnern im Kreis Coesfeld und den weiteren Mitgliedern Gespräche mit dem Ziel der Fusion aufnimmt."

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7063835?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker