Suchende Sänger und begehrte Apfelbäume
Das sind die Zitate der Woche

Dülmen. Merfelds Trainer will nicht „Guten Tag“ sagen, in Buldern suchen Sänger einen ein Kegelclub, und bei der Jungen Union wird laut gelacht: Hier sind die Zitate der Woche.

Samstag, 09.11.2019, 15:00 Uhr
Suchende Sänger und begehrte Apfelbäume: Das sind die Zitate der Woche

„Die kommen nicht nur wegen der Apfelbäume.“ ProFi-Vorsitzende Mechthild Neuhaus-Overbeck berichtet, dass die Figurentheater die Atmosphäre und das Publikum beim Festival in Dülmen sehr schätzen - und nicht nur die tradionellen Gastgeschenke.

„Zweimal 40 Minuten wäre heute besser gewesen.“ Adler Bulderns Trainer Andre Hörsting nach dem 3:5 in Coesfeld - denn die drei Gegentore fielen alle in der Nachspielzeit der beiden Halbzeiten.

„Eine zusätzliche Zugverbindung ist ein wichtiges Thema - da braucht man von nebenan gar nicht lachen.“ Carsten Hövekamp, einer der noch zwei CDU-Bürgermeisterkandidaten, während der Diskussionsrunde im Hotel Zum Wildpferd. Lautes Gelächter aus dem Flur hatte da gerade seine Ausführungen unterbrochen.

„Mir sind meine Ziele und der offene Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern in Dülmen wichtiger als Parteilinie." Klaus Weyer sorgte für einen Paukenschlag im Rennen der Bürgermeister-Bewerber, als er sich als CDU-Kandidat verabschiedete und jetzt als Unabhängiger antreten will.

„So einen kompletten Kegelclub könnten wir noch gebrauchen.“ Andreas Humberg, Kassierer des MGV Germania Buldern, und seine Mitsänger sind auf der Suche nach Verstärkung - besonders würden sie sich über Sänger zwischen 30 und 40 Jahren freuen.

„Wir fahren nicht nach Haltern, um nur ‚Guten Tag‘ zu sagen.“ Merfelds Trainer Manfred Wölpper vor dem Auswärtsspiel beim Tabellenführer TuS Haltern II

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7051123?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker