Kinderfeuerwehr erhält Transporter
Ein richtiges Feuerwehrauto

Dülmen. Ein feuerrotes Bobbycar oder ein Spielzeugauto mit Drehleiter, das bekommen Kinder schon mal. Die Kinderfeuerwehr Dülmen darf sich jetzt aber über ein waschechtes Feuerwehrauto freuen.

Freitag, 08.11.2019, 10:24 Uhr aktualisiert: 08.11.2019, 10:29 Uhr
Kinderfeuerwehr erhält Transporter: Ein richtiges Feuerwehrauto
Vor lauter Leuten kaum noch zu sehen: Das neue Feuerwehrauto für die Kinderfeuerwehr. Foto: Stadt Dülmen

Über ein neues Fahrzeug darf sich die Kinderfeuerwehr Dülmen freuen. So übergab der Erste Beigeordnete Christoph Noelke den Ford Transit mit neun Sitzplätzen an den Nachwuchs.

Projektaufruf hat geholfen

Auch der Dülmens Feuerwehrchef Hubert Sommer und der Bezirksbrandmeister Donald Niehues waren zur Übergabe gekommen. Das neue Fahrzeug konnte dank eines Projektaufrufes des Landes NRW aus dem vergangenen Jahre angeschafft werden.

Nach der offiziellen Übergabe nahmen die jungen Nachwuchsfeuerwehrleute das Auto sofort in Beschlag und testeten die Funktionen wie die Signalanlage und die Funktechnik. Das neue Fahrzeug soll dem Transport von Kindern und Betreuern sowie verschiedener Gegenstände bei Ausflügen dienen.

Auch für Große geeignet

Des Weiteren kann das Fahrzeug als Zugfahrzeug für Anhänger der Feuerwehr eingesetzt werden. Damit die Kinder sicher in dem Auto sitzen können, gehören acht Cybex-Kindersitze zur Ausstattung. Die Kosten für das Fahrzeug betrugen 48.000 Euro, das Land NRW förderte den Kauf mit 39.000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7050115?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Nachrichten-Ticker